Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
11.01.2022

Medienpaket ist eine gute Sache

Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Leo Jeker, Zizers

Nach reiflicher Überlegung komme ich zum Schlusse, dass das Medienpaket insbesondere für dünn besiedelte Kantone und Regionen eine gute Sache ist. Es unterstützt regionale und nationale Online- und Printmedien sowie private Radio- und TV-Stationen. Ziel ist es, die Branche bei der digitalen Transformation zu unterstützen und Regionalmedien zu stärken. Das ist für kleine und mittlere Verlage überlebenswichtig. Die Berichterstattung aus und für die Regionen bilden das Fundament für fundierte Meinungsbildung. Sie sind für die direkte Demokratie auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene unverzichtbar. Dabei denke ich an die Gesellschaft allgemein, an örtliche Politik, Wirtschaft mit Tourismus, Landwirtschaft und Energie, aber auch an Sport, Kultur, Bildung, Religion, Vereinsleben usw. Namentlich denke ich neben den deutschsprachigen Tageszeitungen an folgende Titel: La Quotidiana, Aroser Zeitung, Pöschtli, Novitats, Klosterser Zeitung, Ruinaulta, Davoser Zeitung, Engadiner Post, Il Grigione Italiano, Il Bernina, La Pagina da Surmeir, Prättigauer&Herrschäftler, aber auch Bündner Bauer, Bündner Jäger, Bündner Gewerbe usw. Diese Titel profitieren überproportional stark von der Förderung.

Leo Jeker