Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Klosters - Saas i.P. - Serneus
22.01.2022
21.01.2022 13:56 Uhr

Bei der Kulturstubetä echte Bühnenluft schnuppern

Für die Veranstaltungsreihe «Kulturstubetä» im Kulturschuppen Klosters sucht Organisator Thomas  Gutweniger kreative und talentierte Köpfe, die ihr Programm auf die Bühne bringen wollen.
Für die Veranstaltungsreihe «Kulturstubetä» im Kulturschuppen Klosters sucht Organisator Thomas Gutweniger kreative und talentierte Köpfe, die ihr Programm auf die Bühne bringen wollen. Bild: L. Brägger
Für die Kulturstubetä im Kulturschuppen Klosters werden aktuell kreative und talentierte Köpfe gesucht, die ihr Können unentgeltlich auf einer kleinen Bühne unter Beweis stellen möchten. Nach einer Auszeit aus allseits bekannten Gründen geht die erste Ausgabe der Veranstaltungsreihe am 18. Februar 2022 an den Start.

Seid ihr eine junge Band, die selber Texte und Musik schreibt, sich regelmässig im Probekeller trifft und deren Repertoire sitzt? Schreibst du für dein Leben gern Gedichte, hast diese deiner Familie und deinen Freunden bereits mit Erfolg vorgetragen und möchtest nun sehen, wie sie bei einem grösseren Publikum ankommen? Sind Sie eine gesellige Damenrunde, die volkstümliche Lieder singt und gern einmal Bühnenluft schnuppern würde? Dann seid ihr beziehungsweise bist du, sind Sie bei der Veranstaltungsreihe «Kulturstubetä für Profis, Amateurinnen und Dilettanten» im Kulturschuppen Klosters genau an der richtigen Adresse. Denn dafür werden laut Thomas Gutweniger, der beim Verein Kulturgesellschaft Klosters für das Ressort «freie Bühne» verantwortlich ist, in diesem Jahr anlässlich der «800 Jahre Klosters»-Feierlichkeiten «junge» Talente und Profis aus der Region, aber auch von weiter her gesucht. «Für unsere erste Kulturstubetä, die am 18. Februar 2022, von 20 bis 22 Uhr über die Bühne geht, haben wir bereits drei Anmeldungen. Das heisst, es werden voraussichtlich ein Musiker aus Klosters, eine junge Sängerin aus Küblis sowie ein Autor aus Landquart mit ihrem jeweiligen Programm rund 15 Minuten lang auftreten. Es hat also noch Plätze frei…», erzählt Thomas Gutweniger, der von Beruf Lehrer an der Primarschule Klosters ist.

Ein vielseitiges Programm

Unter einer Kulturstubetä im Kulturschuppen Klosters verstehen die Organisatoren die Darbietung von kleiner und grosser Kunst – sei es im Bereich Tanz, Musik, Kabarett, Gesang, Texte, Theater, Artistik oder Zauberei – im Stil eines Varietétheaters mit einem bunt wechselnden und unterhaltsamen Programm. «An diesem Anlass dürfen Profis ihr neues Programm ausprobieren, und neue Talente ihre ersten Schritte im Rampenlicht machen», erklärt Gutweniger die Idee hinter der Kulturstubetä. «Auch Vereine sind auf der kleinen Bühne mit grosser Nähe zum Publikum herzlich willkommen», fügt er hinzu.

Der Reiz für die Akteur:innen sieht der Kulturstubetä-Verantwortliche nach eigener Aussage darin, dass jede und jeder mitmachen kann. «Der Anlass ist ein idealer Einstiegspunkt für alle, die den Schritt aus dem Proberaum auf die Bühne wagen wollen.» Aber auch Profis profitierten von der offenen Bühne. Denn man könne Neues ausprobieren, Kontakte knüpfen und auf sich aufmerksam machen. «Die angenehme, familiäre Atmosphäre im Kulturschuppen hilft die Distanz zwischen dem Publikum und den Künstler:innen aufzuheben. In der dadurch geschaffenen Vertrautheit wird vieles möglich», weiss Gutweniger von früheren Veranstaltungen.

Am 18. Februar 2022 geht die erste Kulturstubetä an den Start. Bild: zVg

Immerzu Überraschendes

Aber auch für das Publikum lohne sich der Besuch einer Kulturstubetä im Kulturschuppen, weil man dort schon heute Darbietungen aus nächster Nähe miterleben und geniessen könne, die vielleicht bereits morgen an einem anderen Ort in voller Länge gezeigt würden oder nur ein einziges Mal auf der Bühne bestaunt werden könnten. «Die Kulturstubetä bietet immerzu Überraschendes», sagt Thomas Gutweniger stolz.

Es sind für dieses Jahr noch zwei bis drei weitere Kulturstubetä-Anlässe geplant. Jedoch stehen die genauen Termine zurzeit noch nicht fest. Sobald diese bekannt sind, wird der P&H diese publizieren. Der Eintritt für die Kulturstubetä am 18. Februar 2022 ist frei, es wird eine Kollekte erhoben. Der Besuch von Vorstellungen im Kulturschuppen Klosters ist für Besucher:innen ab 16 Jahren nur mit einem gültigem Zertifikat (2G = geimpft oder genesen) möglich. Zusätzlich gilt für alle Gäste ab zwölf Jahren die Maskenpflicht. Weitere Informationen betreffend Kulturstubetä im Kulturschuppen Klosters gibt’s unter www.kultur schuppen.ch, Rubrik Bühne.

ls