Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
21.01.2022

Radweg Küblis– Fideris – Nutzung auch im Winter

Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Reto Putzi, Küblis

Seit der Radweg Küblis–Fideris besteht, frage ich mich warum dieser im Winter nicht vom Schnee befreit wird. Viele Hundehalter, Spaziergänger und auch Radfahrer, ob Einheimische oder Gäste, wären sicher dankbar dafür. Der Radweg wird zu Fuss sehr viel benützt, das sieht man an den Spuren. Einige Radfahrer sieht man manchmal auf der Hauptstrasse, obwohl ein Radfahrverbot signalisiert ist. Das sind Leute, die mit dem Bike zur Arbeit fahren, aber auch Hobbybiker, die auch bei kühleren Temperaturen ihrem Hobby nachgehen. Die Schneeräumung des Radweges muss sicher nicht 1. Priorität haben. Es dürfte kein grosser Aufwand sein, mit einem Schneepflug die vier Kilometer Weg zu räumen. Das grösste Gegenargument wird, wie immer, die Finanzierung sein. Ich denke, wenn sich die umliegenden Gemeinden zusammenraufen und diese, sicher nicht überaus hohen Kosten aufteilen, sollte das kein Hindernis sein. Das steuerzahlende «Fussvolk», das oft vergessen geht, wird dankbar sein.Küblis zum Beispiel ist nicht gerade gesegnet mit Spazierwegen im Winter. Wenn ich im Ausserprättigau sehe, dass sämtliche Flurwege geräumt sind, beneide ich die dortige Bevölkerung um ihre vielen Möglichkeiten die sie haben, ihre Spaziergänge zu unternehmen.

So wünsche ich mir im Namen vieler Menschen, dass alle Gemeinden ringsum sich dieser Angelegenheit annehmen und etwas unternehmen, eventuell zusammen mit Prättigau Tourismus. Diesen Weg könnte man ja auch als Winterwanderweg signalisieren.

zVg