Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Prättigau
09.04.2022

Bergzauber ... der besonderen Art

Hinter den Produkten von Bergzauber stehen Silvana Flütsch und Simone Blumer.
Hinter den Produkten von Bergzauber stehen Silvana Flütsch und Simone Blumer. Bild: Erica Hartmann
Mit einem vor bald zehn Jahren gemeinsam besuchten Webkurs in Benken fing alles an. Und schon kurz darauf stand bei beiden Frauen ein Webstuhl zu Hause. Die Rede ist von Silvana Flütsch aus St. Antönien und Simone Blumer aus Klosters.

Silvana Flütsch ist in St. Antönien aufgewachsen. Nach der obligatorischen Schulzeit besuchte sie das zehnte Schuljahr im Bildungszentrum Palottis in Schiers. Da kam sie zum ersten Mal in Kontakt mit einem Webstuhl. Obwohl ihr die Arbeit gefallen hatte, blieb es damals bei den Schulstunden. Danach machte sie eine kaufmännische Ausbildung bei der Raiffeisenbank. Heute ist Silvana verheiratet, hat drei Kinder und bewirtschaftet in St. Antönien gemeinsam mit ihrem Mann Brosi einen Landwirtschaftsbetrieb mit Milchvieh. Neben der Arbeit mit Kindern, Haushalt und Landwirtschaft ist sie mit einer 40-Prozent-Stelle im Dorfladen Volg tätig. Simone Blumer stammt ursprünglich aus Süddeutschland. Anfang 2008 zog sie mit ihrem Mann Markus und den zwei Kindern vom Unterland ins Prättigau nach Jenaz. Schon kurz darauf zogen sie weiter nach St. Antönien. Fünf Jahre wohnte sie mit ihrer Familie und den inzwischen drei Kindern ganz in der Nähe von Silvanas Schwester. Die gelernte Hotelfachfrau arbeitet heute 60 Prozent als Hauswirtschafterin.

Eine Portion Geduld

Da die beiden an zwei verschiedenen Orten im Dorf wohnten, kam der Kontakt erst später zustande. Gemeinsam besuchten sie 2012 den Webkurs bei Silvia Kuster in Benken. An fertig eingerichteten Webstühlen konnten sie erste Erfahrungen mit dem Weben machen beziehungsweise wieder auffrischen. Simone entschied sich für einen sechstägigen Kurs, in dem das Grundwissen inklusive Einrichten des Webstuhls erlernt wurde. Wenig später konnte sie dank Kontakten in der Webszene einen eigenen Webstuhl kaufen. Wie es der Zufall wollte, stiess auch Silvana kurz danach in einem Inserat auf einen zum Verkauf stehenden Webstuhl. Das Aufstellen und Einrichten zu Hause waren – mit nur einer kurzen Bedienungsanleitung – doch eine Herausforderung, welche jedoch erfolgreich gemeistert wurde. Das Einrichten eines Webstuhls ist sehr zeitaufwendig, und benötigt doch eine Portion Geduld. Bis man mit dem eigentlichen Weben loslegen kann, vergehen dann doch mehrere Stunden.

Auf Geschmack gekommen

Ihr gemeinsames Projekt «Bergzauber» startete hauptsächlich mit gewobenen Produkten wie Geschirrtücher, Handtüechli, Spüllappen oder auch Tischsets aus finnischem Papiergarn. Jedoch schon bald erweiterten sie ihr Sortiment und kamen immer mehr auf den Geschmack des Nähens. Obwohl keine der beiden eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht hatte, lernten sie aus den Erfahrungen, die sie selbst machten. Das Besondere dabei ist, das jede für sich arbeitet, ihren eigenen Stil hat und die eigenen Ideen umsetzt. 2013 hatten sie ihre Premiere und stellten ihre Unikate am Weihnachtsmarkt in Klosters aus. Seitdem sind sie, abgesehen von der Coronapause, ein fixer Bestandteil dieses Marktes. Ihre Freundschaft und die Leidenschaft zur Handarbeit, ob weben, nähen oder sonst kreativ zu sein, verbindet sie. Gemeinsam stellen sie ihre Handwerkskunst am Markt, aber auch auf ihrer Website www.bergzauber.ch aus.

  • Im Marchtchäller in Klosters sind unter anderem die Unikate von Simone Blumer anzutreffen. Bild: Erica Hartmann
    1 / 2
  • Eine kleine Produktauswahl von Silvana Flütsch, welche auch in der Chreemer Chamerä zu finden sind. Bild: Erica Hartmann
    2 / 2

Chreemer Chamerä und Marchtchäller

Im Dorfzentrum von Pany steht das Ladenlokal Chreemer Chamerä von Ariane Dönz. Da werden regionale Food- und Non-Food-Produkte angeboten, aber auch Geschenkartikel oder Getränke. Und in diesem Laden bietet auch Silvana Flütsch ihre handgefertigten Taschen, Stirnbänder, Lunch-Säckli und vieles mehr zum Verkauf an. Die in Klosters wohnhafte Simone Blumer hingegen stellt ihre handgefertigten Rucksacktaschen, Necessaires, Schlüsselanhänger und diverse andere Artikel im Marchtchäller in Klosters aus. Dank grosszügiger Unterstützung von Andrea Anderegg und Bettina Schupp, den Inhaberinnen des Marchtchäller-Lokals, dürfen mittlerweile über 30 Einheimische und jeweils ein Gaststand aus dem Prättigau ihre selbstgemachten Köstlichkeiten und handgefertigten Produkte das ganze Jahr über zu tollen Konditionen im Marchtchäller verkaufen.

Ein Besuch ist es wert

All die Produkte von Silvana und Simone sind Unikate, selten ist eines gleich wie das andere. Zudem können Farbe, Form und Grösse wie auch der Aufdruck individuell gestaltet werden. Egal, ob Stirnbänder, Spiissäckli, Bodys oder auch Turnbeutel mit dem passenden Sujet in gewünschter Farbe, alles ist möglich. Das Angebot von Bergzauber ist gross und vielseitig, ein Besuch in der Chreemer Chamerä, im Marchtchäller oder auf ihrer Website ist die Zeit wert. Immer wieder entstehen neue, einzigartige Produkte und die Ideen dazu werden den zwei kreativen Frauen wohl noch lange nicht ausgehen.

Erica Hartmann