Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Region
12.04.2022

Gelungener Saisonstart für Kunstturner

Programm 1: Jano Willi (Mitte), Lino Zanetti (l).
Programm 1: Jano Willi (Mitte), Lino Zanetti (l). Bild: zVg
Vergangenes Wochenende hat der Ostschweizer Cup im Kunstturnen in Zuzwil stattgefunden. Der Ostschweizercup ist eine Wettkampfserie, bestehend aus fünf Wettkämpfen. Die Kunstturner des Turnwerk Südostschweiz sind dabei mit vier Podestplätzen und sechs weiteren Top-Ten-Platzierung erfolgreich in ihre neue Saison gestartet.

Die jungen Kunstturner der Region Südostschweiz werden alle im Turnwerk in Mels ausgebildet. Sie trainieren gemeinsam im Turnwerk unter der Leitung der beiden Profitrainer Roman Mamazhanov und Andrè Hempel sowie deren Assistenztrainern, starten aber jeweils unter der Flagge ist Stammvereins. Im Einführungsprogramm schickte das Turnwerk insgesamt sechs Turner an den Start. Paolo Zanetti (TV Landquart) gelang mit dem 3. Rang bereits der Sprung aufs Podest. Sein Trainingskamerad Dario Fromm (TV Maienfeld) platzierte sich mit nur 0.225 Punkten Rückstand direkt hinter Zanetti auf dem 4. Schlussrang. Die vier weiteren Turner des Turnwerks sind noch ein beziehungsweise zwei Jahre jünger. Turnerisch können sie deshalb noch nicht mit den 2014er Jahrgängen mithalten. Sie erreichten folgende Platzierungen: 40. Callum Speck, 45. Michael Hegemann, 52. Ursin Wildhaber, 54. Arik Papp.

Programm 2: Lionel Calouri. Bild: zVg

Starke Einheimische

Die momentan grösste und stärkste Trainingsgruppe des Turnwerks sind die Programm 1 Turner. Dort erreichte das Turnwerk mit dem 1. Rang von Jano Willi (BTV Chur) und 2. Rang Lino Zanetti (TV Landquart) gar ein Doppelsieg. Dazu kamen drei weitere Topten Rangierungen für die Buchhaltung der Turnwerk-Kunstturner. Gianni Zanolari (TV Untervaz) und Noah Good (TV Mels) erturnten sich die Ränge 7 und 8, dicht gefolgt von Lian Allenspach (BTV Chur) auf Rang 10. Mit dem 12 Platz knapp die Topten verpasst hat Laurin Jeanneret (TV Zizers). Weitere TWSO Rangierungen: 22. Lenny Hardegger (TV Mels), 24. Kimmo Keel (TV Bad Ragaz), 28. Andri Riesen (TV Mels), 29. Luca Kuoni (TV Maienfeld), 31. Noah Zimmermann (TV Maienfeld), 34. Tim Gamma (TV Mels), 44. Ben Hidber (TV Grüsch), 49. Levin Zindel (TV Maienfeld).

Programm 3: Elia Zanetti. Bild: zVg

Erfolgreiches Turnwerk

In den weiteren Kategorien P2-6 nimmt die Anzahl Turner aufgrund der Schwierigkeiten der Übungen, des hohen Trainingsumfangs und der Vereinbarkeit Schule und Sport jeweils stark ab. Im Programm 2 konnte das Turnwerk aber trotzdem immer noch 4 Turner an den Start schicken. Yanick von Rotz (TV Mels) gelang dabei mit dem 9. Schlussrang eine Topten Klassierung. Seine drei Teamkollegen Gian Meli (12., TV Mels), Lionel Caluori (13., TV Maienfeld), Yann Willi (14., TV Mels) schafften ebenfalls den Sprung in die erste Tableauhälfte. Im Programm 3 turnte Elia Zanetti (TV Landquart), wie zuvor seine beiden Brüder Paolo (3. Rang, EP) und Lino (2. Rang, P1), mit dem 2. Schlussrang aufs Podest. In der höchsten Stufe des Kunstturnens, im Programm 6, startete der aus Vilters stammende Nico Alder für den TV Mels und turnte auf den ausgezeichneten 6. Schlussrang. Alder besucht nun seit knapp 3 Jahren die Sportschule in Wil und trainiert dort im Regionalen Leistungszentrum Ost des schweizerischen Turnverbandes. Im Sommer wird der in Vilters aufgewachsene Alder die Sportschule in Wil abschliessen und danach seinen Trainingsstandort wieder zurück in seine Heimat und somit ins Turnwerk in Mels verlegen.

Pressedienst