Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
21.04.2022
21.04.2022 08:44 Uhr

Marcus Caduff: «Wir führen auch immer ein KMU»

Bild: Christian Imhof
Marcus Caduff ist noch bis Ende Jahr Regierungschef und Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Soziales. Die zu besuchenden Anlässe als Regierungspräsident und als Departementsvorsteher seien in etwa gleich viele, wie während des Wahlkampfs. «Es kommen einfach noch zusätzlich organisierte Parteianlässe dazu.»

«Es ist eine sehr spannende und vielfältige Arbeit, weil es jeden Tag anderes ist», sagt Marcus Caduff. «Was in der Öffentlichkeit vielleicht nicht so wahrgenommen wird, ist dass wir auch ein KMU führen. Mein Departement beispielsweise hat 570 Mitarbeitende und das Führen von den acht verschiedenen Dienststellen beansprucht einen grossen Teil der Arbeitszeit.» Auch, wenn Caduff bereits zum zweiten Mal antritt, eine Wiederwahl sei überhaupt nicht selbstverständlich. «Ein gewisser Vorteil haben die Bisherigen natürlich schon, durch die vier Jahre Tätigkeit, gegenüber denen, die neu antreten. Man hat natürlich auch viel mehr Möglichkeiten um sichtbar zu sein, rein durch das Amt.» Als Caduff ein Jahr im Amt war, kam Corona und stellte vieles auf den Kopf. «Die Herausforderung war einen Weg zu finden, der die Gesundheit der Menschen schützt, aber auch die Interessen der Wirtschaft berücksichtigt. Dass wir da einen Weg gefunden haben, darf man als Erfolg bezeichnen. Ich glaube, wir sind nicht schlecht durch die zwei Jahre Pandemie gekommen.» Wie Caduff mit der ständigen Öffentlichkeit umgeht, welche Projekte durch die Omnipräsenz von Corona gelitten haben, was er noch auf seiner To-Do-Liste hat und vieles mehr seht ihr hier im ganzen Gespräch.

Christian Imhof