Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
05.06.2022

Schaniel und Werder duellierten sich im K7

Siegerehrung im K7: Marion Werder (l.) und Bigna Schaniel (Mitte).
Siegerehrung im K7: Marion Werder (l.) und Bigna Schaniel (Mitte). Bild: E. Giovanoli
An den kantonalen Geräteturntagen überzeugten die Einheimischen auf der ganzen Linie.

Rund 580 Turnerinnen und Turner haben an den Kantonalen Geräteturntagen vom 21./22. Mai in Bonaduz ihr Können unter Beweis gestellt. Die knapp 200 Gastturner aus St. Gallen und dem Fürs-tentum Liechtenstein waren den Bündnern vor allem in den oberen Kategorien leistungsmässig etwas voraus. Da die Rangierung der Bündner aber separat erfolgte, konnten die Einheimischen die Podestplätze unter sich ausmachen. Die Turnerinnen der Geräteriegen BTV Schiers und Malans konnten sich eine Vielzahl Medaillen und Auszeichnungen sichern. Allen voran turnte sich Bigna Schaniel (Getu Malans) in der Königsklasse an die Spitze.

Schaniel und Werder im Duell an der Spitze

Schaniel startete an den Ringen stilsicher in den Wettkampf, erhielt dann aber am Sprung wegen einer unsicheren Landung empfindliche Abzüge. Am Reck und am Boden turnte sie dann souverän und über der Neunermarke. Sie vermochte damit die Mitstreiterinnen hinter sich zu lassen. Marion Werder (GR BTV Schiers) war Schaniel dicht auf den Fersen. Sie überzeugte am Boden und am Reck über der Neunermarke, an den Ringen und am Sprung turnte sie dann etwas verhaltener und fiel knapp hinter Schaniel. Enja Hobi (GR BTV Schiers) und Nele Pahl (Getu Malans) hatten weniger Wettkampfglück. Sie zeigten durchzogene Leistungen und fielen deswegen in der Wertung etwas ab. Bei den Turnern wurde der Sieg zwischen Daniel Guntli (Getu Trimmis) und Fabio Caviezel (Ge-tu Bonaduz) ausgemacht. Guntli konnte den Wettkampf schliesslich nach souveränen Darbietun-gen am Boden, Reck, Sprung und Barren für sich entscheiden. Dominic Von Arx (GR BTV Schiers) turnte zum ersten Mal in der Königsklasse mit und musste noch etwas Lehrgeld zahlen. Seine Dar-bietungen waren insgesamt noch zu unsicher, um mit der Spitze mitzuhalten.

Medaillen in der KD/6 und 5

In der KD überzeugte Claudia Hartmann (GR BTV Schiers) mit einem leistungsstarken und ausgeglichenen Wettkampf. Sie zeigte an allen Geräten stilsichere Übungen und erhielt Wertungen deutlich über der Neunermarke. Ihre Vereinskolleginnen Angela Worni und Corina Spescha waren Hartmann dicht auf den Fersen und hielten das hohe Niveau mehrheitlich. In der K6 turnte Jasmin Kessler (GR BTV Schiers) erneut vorne mit. Kessler brillierte am Sprung mit einer hohen Note, musste an anderen Geräten aber etwas Abstriche hinnehmen. Den Sieg konnte ihr dennoch nie-mand streitig machen. Lia Carrer (GR BTV Schiers) schaffte es auf den dritten Platz, fiel gegen ihre Vorreiterinnen aber etwas ab. Ebenso platzierte sich Gian-Marco Hagmann bei den Turnern auf Rang 3; er zeigte das nötige Niveau am Boden, am Reck und bei den Sprüngen. In der K5 erreichte Sara Zogg nach einem durchzogenen Wettkampf den 3. Platz. Die Bodenübungen gelang ihr einwandfrei, und sie erreichte dort die Neunermarke. Bei den Turnern kamen Curcio Massimilliano und Maurin Gloor (Getu Malans) auf den 2. und 3. Platz. Während Massimilliano ausser am Reck an allen Geräten solide punkten konnte, musste Gloor sich mit einem Schnitt unter der Neunermarke begnügen.

Bigna Schaniel, Siegerin im K7, bei ihrer Bodenübung. Bild: E. Giovanoli

Leistungsstarke Darbietungen auch in der K1–3

In der K3 konnten Alicia Berther und Mona Tanner mit dem 2. und 3. Platz ganz vorne mitmischen. Berther überzeugte mit einwandfreien Übungen und schaffte am Reck gar eine 9.60. Auch Tanner hielt das Niveau und schaffte hohe Noten mehrheitlich über der Neunermarke. Gian Andrea Curcio konnte den Wettkampf bei den Turnern gar ganz für sich entscheiden. Er überzeugte mit leistungsstarken Übungen und trumpfte am Boden mit einer 9.30 auf. Damit liess er seine Konkurrenten hinter sich. Die K2 wurde gänzlich von einheimischen Turnerinnen dominiert. Malia Leyssens (Getu Malans) siegte vor Elisabeth Bardill (GR BTV Schiers) und Vereinskollegin Milena Grob. Die drei Turnerinnen duellierten sich mit stabilen, stilsicheren Übungen. Schliesslich waren Leyssens Darbietungen eine Spur exakter als die ihrer Mitstreiterinnen. In der K1 liess Nina Leah Aebli (GR BTV Schiers) das gesamte Teilnehmerfeld hinter sich. Sie überzeugte auf der ganzen Linie mit hervorra-genden Darbietungen an allen Geräten und setzte sich damit gegen über 70 Turnerinnen durch. Ihre Vereinskolleginnen Finja Jeanneret und Gioara Selic konnten an diese Leistungen anknüpfen und platzierten sich knapp dahinter auf dem 3. Schlussrang.

Folgende Turnerinnen und Turner holten sich für eine Platzierung im ersten Drittel noch eine Auszeichnung: K5: GR BTV Schiers: Milena Adank (4.), Céline Buchli (8.), Monja Pinggera (12.); Getu Malans: Sophia Hagmann (6.), Janina Grob (7.), Carmen Jenny (10.), Flurina Boner (12.), Ronja Schif-ferli (14.), Livia Caduff (17.); K4: GR BTV Schiers: Nina Sonderegger (5.); K3: GR BTV Schiers: Nina Putzi (6.), Esra Peretti (7.), Moana Andrinet (14.); Getu Malans: Aila Schifferli (8.), Severina Zimmermann (12.); K2: GR BTV Schiers: Emma Gansner (4.), Nora Gansner (12.), Madlaina Zanolari (20.), Isabella Dietsche (28); Getu Malans: Annetta Trepp (11.), Lia Hidber (14.), Sina Flisch (28.); K1: GR BTV Schiers: Nino Arms (4.), Lino Müller (7.), Luana Folcato (14.), Malin Emma Aebli (24.), Emma Lötscher (26.), Mia Folcato (28.); Getu Malans: Jael Hofer (6.), Chiara Santoro (7.), Cataleya Forrer (8.), Sarina Leuthold (9.), Nerea Merkli 16.), Sina Liver (20.), Naira Krättli (26.); Gymteam Maienfeld: Curdin Gmünder (5.), Gianin Stucky (6.), Lina Altorfer (19.), Gabrielle Fontana (29.).

Michèle Albertin