Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Fläsch
20.06.2022

3. Steig-Schiessen ist schon Vergangenheit

Benjamin Bantli,  Manfred Bertini, Josef Bertini, Ralf Komminoth, Adolf Meier.
Benjamin Bantli, Manfred Bertini, Josef Bertini, Ralf Komminoth, Adolf Meier. Bild: zVg
Endlich konnte wieder ein Steig-Schiessen ohne amtlich verordnete Pandemie-Massnahmen durchgeführt werden. Dank guter Vorbereitung und dank gut geschultem Personal konnte der Anlass reibungslos durchgeführt werden. Dies basiert leider auch auf der Tatsache, dass der Ansturm der Schütz:innen und Jäger:innen sehr gut zu bewältigen war.

Es ist für die Organisatoren von Schützenfesten, welche einen grossen Organisationsaufwand erfordern, erstaunlich und leicht enttäuschend, dass nicht mehr Schützen und Jäger die Chance einer Wettkampfmöglichkeit innerhalb der Region wahrnehmen wollen. Über die Distanz 300 m haben 150 Schütz:innen das Programm geschossen, bei den Pistolenschütz:innen deren 58. Im Jagdschiessen mussten bedeutend weniger als 100 Teilnehmer:innen registriert werden. Ohne finanzielle Unterstützung von verschiedenen Seiten könnte ein solcher Anlass niemals mit einem Gewinn, auf welchen die Vereine zur Bewältigung der verschiedenen Aufgaben und Pflichten dringend angewiesen sind, durchgeführt werden. So liegt es also vor allem bei den Aktiven selbst, durch den Besuch solcher Anlässe die Attraktivität des Schiesssportes und des Jagdschiessens zu erhalten und zu fördern. So geht ein grosser Dank an alle Sponsoren, Gönner und Inserenten, welche unseren Anlass jährlich unterstützen. Ein spezieller Dank geht natürlich an alle Helferinnen und Helfer, welche mit Begeisterung und mit Freude zum Gelingen des Anlasses beigetragen haben und auch weiter beitragen werden. Trotzdem, das OK und die Jäger und Schützen von der St. Luzisteig lassen sich nicht entmutigen und werden sich deshalb bald mit den Vorbereitungen des 4. Steig-Schiessen im Frühjahr 2023 beschäftigen.

Auszug aus den Ranglisten: 

300 m: 97 Punkte: Pfiffner Martin (Wartau), Cadruvi Plazi Giusep (Ruschein), Hobi Marko (Mels) und Kressig Jan (Sennwald) 

Pistole 25 m, Ordonnanzwaffen: 99 Punkte: Stucki Felix, 96 Punkte: Bertini Manfred (Engi), Schwarz Marco (Walenstadt) und Bertini Josef

Pistole 25 m, Sportwaffen: 99 Punkte: Villiger Rebecca (Sargans), 97 Punkte: Eberle Günther (Liechtenstein), 96 Punkte: Dumoulin Remo (Chur) und Lehmann Stefan (Chur)

Jagd Gams 100 m: 50 Punkte, 5 Mouchen: Hoch Theo (Triesenberg), Komminoth Ruedi (Falknis), Tschanz Nadia (Triesenberg) und Pelizzatti Ernst (Triesenberg)

Kombistich: 152 Punkte: Bertini Manfred (Matt-Engi), 146 Punkte:  Komminoth Ralf (St. Luzisteig)

Dölf Meier