Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
10.07.2022

Sieg für den BTV Schiers in der Aktivkategorie

Der TV Untervaz konnte in den Einzelwettkämpfen auftrumpfen.
Der TV Untervaz konnte in den Einzelwettkämpfen auftrumpfen. Bild: TV Untervaz
Am Wochenende, 24. bis 26. Juni 2022, hat in Näfels das Glarner-Bündner Kantonalturnfest stattgefunden. Am Start waren 5300 Turnerinnen und Turner aus 220 Vereinen. Von den rund 30 Vereinen aus dem Kanton Graubünden waren zahlreiche aus der Region vertreten, die auf der ganzen Linie überzeugten.

Der BTV Schiers schaffte mit dem Sieg in der dritten Stärkeklasse der Aktivkategorie ein Glanzresultat und konnte damit eine erfolgreiche Saison mit einem Höhepunkt abschliessen. Die Prättigauer starteten mit rasanten Sprints in den Wettkampf und absolvierten die Pendelstafette fehlerfrei und auf maximalem Niveau (10,00). Auch im Fachtest Allround gelangen die Einsätze reibungslos und wurden mit 9,62 Punkten belohnt. Die Sprungvorführung zeigten sie gewohnt kraftvoll und ernteten – trotz ein paar unsauberen Landungen – eine 9,44. Die anschliessende Gerätekombination absolvierten sie einwandfrei und stilsicher und wurden mit einer 9,52 honoriert. Im Hochsprung schafften sie die Neunermarke nochmals und mussten nur im 800-Meter-Lauf etwas Abstriche hinnehmen. Der Sieg war ihnen mit 28,69 Punkten sicher. Der TV Malans trat ebenfalls leistungsstark und siegessicher auf. Die Gerätevorführungen gelangen den Herrschäftlern in Einzelausführung und Synchronität und wurden über der Neunermarke bewertet. Die Pendelstafette rannten sie temporeich, mussten in dieser aber einen Wechselfehler verzeichnen, der sie um Punkte brachte. Damit vergaben sie sich die Chance auf einen Podestplatz, erreichten mit dem neunten Platz aber immer noch eine Top-Ten-Rangierung.

Der TV Landquart zeigte sich stark im Faustballturnier. Bild: TV Landquart

In der vierten Stärkeklasse schloss der TV Trimmis seine Saison mit einem Höhenflug ab. Den Turnern gelangt mit 28,52 Punkten und dem dritten Schlussrang gar ein Vereinsrekord. Die unterhaltsame Barrenvorführung fand erneut Anklang beim Wertungsgericht und überzeugte auch in der harmonischen Ausführung, was den Turnern eine 9,55 einbrachte. Die Pendelstafette absolvierten sie rasant und fehlerfrei und im Steinheben vermochten sie technisch und kräftemässig zu überzeugen. Sie erzielten damit auch im zweiten und dritten Wettkampfteil Noten deutlich über der Neunermarke. Der TV Maienfeld und STV Igis waren den Spitzenvereinen der Kategorie mit dem vierten und fünften Schlussrang dicht auf den Fersen. Die Herrschäftler zeigten sich athletisch stark und punkteten im Weitsprung und in der Pendelstafette deutlich über der Neunermarke. Der STV Igis zeigte sich ausgeglichen und erreichte in allen Disziplinen eine Neunerwertung.

Auch die Turnerinnen des TnV Maienfeld und der TV Jenins platzierten sich noch in den Top Ten. Beide Vereine erturnten sich hohe Wertungen in allen Disziplinen und schafften ein Schlussresultat von über 27 Punkten.

Der BTV Schiers holte sich den Sieg im Vereinswettkampf. Bild: Michèle Albertin

In der Kategorie Frauen/Männer zog die MR Seewis im dreiteiligen Vereinswettkampf mit Rang 3 weit nach vorne. Als Könner der Spiel- und Kräftedisziplinen kamen die Prättigauer mit ihren Einsätzen in mehreren Disziplinen nahe an die Zehnermarke heran und waren für die Mitstreiter eine ernst zu nehmende Konkurrenz. Der DTV Seewis und auch der TV Grüsch schafften noch die Top Ten.

Der TV Maienfeld bei der Barrenvorführung. Bild: Michèle Albertin

Im einteiligen Vereinswettkampf konnten mehrere Vereine ausgezeichnet werden: der TnV Trimmis siegte mit einer gelungenen Teamaerobic-Vorführung vor dem DTV Grüsch (3. Platz). Der TV Zizers Ü35 präsentierte die Teamaerobic ebenfalls stilsicher und erzielte Rang 3 in der in der Kategorie Frauen/Männer. In den Einzelwettkämpfen gelang Daniel Hug (TV Untervaz) ein herausragendes Resultat im Leichtathletik Einzelwettkampf Mehrkampf. Hug überzeugte mit Kraft, Technik und Tempo und schaffte gegen knapp 100 Mitstreiter den 5. Schlussrang. Der TV Untervaz erreichte zudem Rang 2 im Volleyballturnier und der TV Landquart den 3. Platz im Faustballturnier.

Michèle Albertin