Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
06.08.2022

Bündner Nachwuchs schwang im Sertig

Emotionen auch bei den Jüngsten.
Emotionen auch bei den Jüngsten. Bild: Erwin Keller
Ein Tag vor den Aktiven ­massen sich am Samstag in Davos Sertig 162 Nachwuchsschwinger. In der Kategorie der Jüngsten konnten zwei Bündner einen geteilten Sieg feiern.

Anlässlich des traditionellen Sertig-Schwingets fand zum bereits 16. Mal auch ein Buebeschwinget statt, diesmal bereits am Samstag. Die Bündner bekamen es dabei mit Konkurrenz aus Appenzell, Zürich und Glarus sowie aus den mit dem SV Davos befreundeten Schwingklubs Trub (BE) und Schattdorf (UR) zu tun. In der ältesten Kate­gorie (Jg. 2007/08) setzte sich der Truber Thomas Wüthrich im Schlussgang gegen den Glarner Pascal Schmid durch. Als bester Bündner erreichte der Heinzenberger Gian Bosshard Rang 6. Ebenfalls einen Emmentaler Festsieg gab es bei den Jahrgängen 2009/10; in einem Duell zweier Klubkollegen setzte sich Marco Hirschi gegen Mathias Wüthrich durch. Das beste Bündner Resultat erzielte der Versamer Flurin Knutti mit einem geteilten 4. Rang. In der Kategorie der Jahrgänge 2011/12 setzte sich der Glarner Nino Marti in der Endausmarchung gegen den Appenzeller Johann Mazenauer durch. Der Prättigauer Simon Wolf belegte Rang 3. Gleich drei punktgleiche Festsieger konnten sich bei den Jüngsten (Jg. 2013/14) feiern lassen. Ein gestellter Schlussgang gegen den Appenzeller Niklaus Mazenauer reichte dem für den SC Unterlandquart antretenden Molser Niclas Dönz für einen erneuten Festsieg. Zu ihm aufschliessen konnten durch Siege im sechsten Gang der Zürcher Kimi Litschi sowie zur Freude der Einheimischen auch der Davoser Laurin Schlatter.

Patrick Casanova