Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
10.08.2022

Schulanfang 2022 – Stoppen für Schulkinder

Bild: VCS / Fussverkehr Schweiz
Ab Montag, 15. August 2022 ist es wieder soweit. In vielen Teilen Graubündens beginnt ein neues Schuljahr. Tausende Kinder meistern ihren Schul- oder Kindergartenweg zum ersten Mal. Die Kantonspolizei Graubünden wird ihre Präsenz in der Nähe von Kindergärten und Schulhäusern verstärken.

Kinder sind Lernende im Verkehr. Sie sind noch nicht vertraut mit den Gefahren, können Geschwindigkeit und Distanzen noch nicht richtig einschätzen und haben keine Vorstellung, wie lang der Anhalteweg eines Autos ist. Verlangsamen Sie nicht nur, sondern stoppen Sie Ihr Fahrzeug immer, wenn ein Kind die Strasse queren möchte. Denn Kinder lernen von der Polizei, erst die Strasse zu queren, wenn die Räder stillstehen. Die Kantonspolizei Graubünden unterstützt die Schulwegkampagne "Stoppen für Schulkinder" vom Verkehrsclub Schweiz und von der Beratungsstelle Fussverkehr Schweiz.

Vier Tipps helfen den Schulweg der Kinder sicherer zu machen:

  • Fahren Sie vorausschauend und langsam, wenn mit Kinder im Strassenraum gerechnet werden muss.
  • Halten Sie vollständig an, wenn ein Kind mit Vortritt die Strasse queren will.
  • Verzichten Sie auf ein Handzeichen, damit sich das Kind auf den übrigen Verkehr konzentrieren kann.
  • Geben Sie dem Kind die Zeit, die es braucht und bleiben Sie solange stehen, bis das Kind die Strasse überquert hat.

Erhöhte Polizeipräsenz zum Schulbeginn

Zur Sicherung der Schulwege und zum Schutz der jüngsten Verkehrsteilnehmenden wird die Kantonspolizei Graubünden in den Gemeinden vermehrt Geschwindigkeits- und Schulwegkontrollen durchführen. Parallel dazu besuchen die Verkehrsinstruktoren der Kantonspolizei Graubünden alle Kindergärten im Kanton und zeigen den Kindern, wie sie sich beim Überqueren der Strasse zu verhalten haben.

kapo GR