Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
12.08.2022

FH Graubünden arbeitet mit Universität Innsbruck zusammen

FHGR-Rektor Jürg Kessler (links) und der Rektor der Universität Innsbruck Tilmann Märk (rechts) unterzeichneten am Donnerstag die Kooperationsvereinbarung.
FHGR-Rektor Jürg Kessler (links) und der Rektor der Universität Innsbruck Tilmann Märk (rechts) unterzeichneten am Donnerstag die Kooperationsvereinbarung. Bild: Universität Innsbruck
Die Fachhochschule Graubünden (FHGR) und die Universität Innsbruck haben am Donnerstag eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Das Tirol sowie der Kanton Graubünden seien alpin geprägte Regionen und hätten dadurch Gemeinsamkeiten, die man nutzen möchte. Ziel sei es, den alpinen Raum gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die beiden Ausbildungsstätten wollen künftig in den Bereichen Bau und Infrastruktur, Tourismus, Public Entrepreneurship sowie Informationsmanagement und Data Science zusammenarbeiten. Die entsprechende Kooperationsvereinbarung sei am Donnerstag in Innsbruck unterzeichnet worden, schrieb die FHGR am Freitag in einer Mitteilung.

Zur Zusammenarbeit gehören Themen in der Bau- und Wirtschaftsbranche, Tourismusthemen mit besonderem Augenmerk auf den alpinen Raum, aber auch Gemeindeführung sowie Miliz- und Freiwilligentätigkeit. Im technischen Bereich stünden im Moment Simulation and High Performance Computing im Vordergrund. Weitere Kooperationen seien bereits angedacht.

"Diese internationale Kooperation mit der Universität Innsbruck erweitert unseren Blickwinkel bei der Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen im alpinen Raum", liess sich Jürg Kessler, Rektor der FHGR zitieren.

vilan24/Keystone-SDA