Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Zwei Stürze der Co-Favoritin

Nikita Ducarroz kann im 1. Lauf den letzten Sprung nicht stehen.
Nikita Ducarroz kann im 1. Lauf den letzten Sprung nicht stehen. Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Rad BMX – Die BMX-Freestylerin Nikita Ducarroz verpasst an den Europameisterschaften in München nach Stürzen in beiden Runs die erhoffte Medaille.

Die in den USA aufgewachsene Genferin musste ausgerechnet an ihrem 26. Geburtstag eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Als Olympia-Dritte, WM-Zweite und EM-Titelverteidigerin - alles im Jahr 2021 - zählte die Schweizerin zum Kreis der Favoritinnen. Im 1. Lauf war sie sehr gut unterwegs gewesen, ehe beim letzten Trick, einer Drehung um 540 Grad, doch noch der Sturz kam. Dies trug ihr letztlich Platz 5 ein. Im zweiten Run riskierte Nikita Ducarroz viel, kam aber erneut zu Fall.

Der Sieg ging überraschend an die Tschechin Iveta Miculycova, die sich mit nicht überragenden 80,00 Punkten durchsetzte. Denn auch die Olympiasiegerin Charlotte Worthington kam zu Fall. Die Britin hatte zusammen mit Nikita Ducarroz noch die Qualifikation dominiert.

Keystone-SDA