Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Vandoorne noch mit 21 Punkten Vorsprung

Stoffel Vandoorne (Mercedes) führt vor dem Saison-Finale noch mit 21 Punkten Vorsprung auf Mitch Evans
Stoffel Vandoorne (Mercedes) führt vor dem Saison-Finale noch mit 21 Punkten Vorsprung auf Mitch Evans Bild: KEYSTONE/AP/Lee Jin-man
Formel E – Der Brite Mitch Evans gewinnt den ersten von zwei E-Prix beim Saison-Finale der Formel E in Seoul. Sein Rückstand auf WM-Leader Stoffel Vandoorne beträgt vor dem letzten Rennen weiter 21 Punkte.

Stoffel Vandoorne in seinem Mercedes holt am Sonntag den WM-Titel, wenn Mitch Evans nicht wieder gewinnt. Wenn Evans gewinnt und seinen fünften Saisonsieg einfährt, muss Vandoorne (je nach Bonuspunkten für Pole-position und schnellste Runde) Platz 6 oder 7 schaffen.

Vandoorne überzeugt schon die gesamte Saison über durch Konstanz. Nur einmal in 15 Rennen schaffte er es nicht in die Punkteränge. Vandoorne gewann nur ein Rennen und schaffte es sieben Mal aufs Podest.

Keine WM-Punkte gab es für die Schweizer Edoardo Mortara und Sébastien Buemi. Beide schieden aus, Buemi bei einem Massen-Crash auf nasser Piste schon in der zweiten Minute des Rennens.

Keystone-SDA