Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
In-/Ausland
13.08.2022

Frau bei Unfall in Westschweiz gestorben

Bei einem Unfall in einem Tunnel zwischen Vevey und Lausanne ist eine 76-jährige Frau ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall in einem Tunnel zwischen Vevey und Lausanne ist eine 76-jährige Frau ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden verletzt. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER
Verkehrsunfall – Bei einer Kollision zwischen einem Auto und einem Lieferwagen in einem Tunnel zwischen Vevey und Lausanne ist am Freitag eine 76-jährige Frau tödlich verunglückt. Vier Personen wurden verletzt.

Die Frau sowie drei weitere Personen sassen in einem Auto, das gegen 17.30 Uhr vor einem Lieferwagen in den Tunnel Chauderon einfuhr, wie die Kantonspolizei Waadt am Samstag mitteilte. Aus noch ungeklärten Gründen habe der Fahrer des Personenwagens eine Art Ausweichmanöver gemacht und sei daraufhin in die rechte Leitpranke geprallt. Dann sei er auf der gleichen Strassenseite weitergefahren.

Der darauffolgende Lieferwagenfahrer habe - ebenfalls aus noch unbekannten Gründen - nicht gemerkt, dass das Auto vor ihm langsamer fuhr oder langsam zum Stillstand kam. Er habe den Lieferwagen nicht mehr rechtzeitig bremsen und den Zusammenprall nicht verhindern können. Entsprechend heftig sei die Front des Lieferwagens in das Heck des Autos geprallt.

Die ausgerückten Rettungskräfte hätten bei der Beifahrerin des Personenwagens eine Herzrhythmusmassage durchgeführt, hätten sie allerdings nicht mehr retten können. Die 76-jährige Schweizerin, die in der Region La Côte wohnte, sei noch auf der Unfallstelle gestorben. Die drei anderen Personen im Auto wurden ebenfalls verletzt, wie auch der Lieferwagenfahrer, der ausserdem unter Schock stand. Die vier wurden ins Universitätsspital in Lausanne gebracht. Sie schweben gemäss Mitteilung nicht in Lebensgefahr.

Wegen des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Region und einem kilometerlangen Stau auf der Autobahn. Der Verkehr auf der Autobahn konnte erst kurz nach 3.30 Uhr wieder freigegeben werden.

Keystone-SDA