Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
15.08.2022

Stall in Vals komplett abgebrannt - Mensch und Tier gerettet

Das Gerippe des komplett ausgebrannten Stalls.
Das Gerippe des komplett ausgebrannten Stalls. Bild: Kantonspolizei Graubünden
Ein Stall in Vals hat am Samstagabend bei Heuarbeiten zu brennen begonnen und fiel dem Feuer komplett zum Opfer. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Die Brandmeldung bei der Kantonspolizei Graubünden ging um 21.08 Uhr ein, wie diese am Sonntag mitteilte. Eine Person sei dabei gewesen, im Gebiet Ober Büni mit Hilfe eines Heugebläses Heu auf den Heustock zu bringen, als plötzlich Funken geflogen seien. Die Person habe den Stall selbständig und unverletzt verlassen können.

Als die rund 20 Einsatzkräfte Wehrdienste Vals am Brandort eintrafen, stand der Stall bereits in Vollbrand. Sie konnten nicht verhindern, dass er bis auf die Grundmauern niederbrannte. Auch das umliegende Wiesland wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

vilan24/Keystone-SDA