Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Historischer Frauen-Triumph an Ruder-WM

Schweizer Ruderinnen schaffen an WM historische Premiere - erste Finalqualifikation an einer WM für ein Frauen-Grossboot
Schweizer Ruderinnen schaffen an WM historische Premiere - erste Finalqualifikation an einer WM für ein Frauen-Grossboot Bild: KEYSTONE/SIGI TISCHLER
Rudern – Fünf der sechs Schweizer Boote, die am Donnerstag an der Ruder-WM in Racice (CZE) antreten mussten, lösen ihr Final-Ticket. Eine grosse Überraschung schafft der Doppelvierer der Frauen.

Die Schweizerinnen schrieben Ruder-Geschichte. Zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte des Schweizer Rudersports qualifizierte sich ein Frauen-Grossboot für einen WM-Final.

Ebenfalls für den Final der sechs weltbesten Boote qualifizierten sich die Doppelzweier der Leichtgewichte bei den Frauen und Männern, der Leichtgewichts-Einer sowie der Männer-Riemenvierer.

Neben den fünf bereits qualifizierten Final-Booten bietet sich am Freitag mit dem Frauen-Einer und dem Frauen-Doppelzweier zwei weiteren Boote die Möglichkeit auf die Finalqualifikation.

Derweil die Schweizer Ruderer über beide Ohren strahlen, läuft bei den deutschen Ruderern gar nichts. Alle vier Boote schieden am Donnerstag aus. Selbst dem über Jahre erfolgreichen Deutschland-Achter droht Ungemach. Erstmals seit Peking 2008 könnte der Final einer internationalen Top-Regatta ohne das deutsche Paradeboot stattfinden. Nach dem enttäuschenden vierten Rang im Vorlauf geht die Crew um Schlagmann Torben Johannesen bestenfalls als Aussenseiter in den Hoffnungslauf am Freitag, in dem bloss zwei Nationen noch weiterkommen.

Keystone-SDA