Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
12.10.2022

Bündnermeister kommen aus der Region

Bild: Luca Gisler
Über 500 Turnerinnen und Turner waren an den Bündnermeisterschaften Geräteturnen vom 1. Oktober 2022 in Bonaduz am Start. Darunter auch eine Vielzahl leistungsstarker Turnerinnen und Turner aus der Herrschaft, dem Prättigau und der Region 5 Dörfer.

Am Ende eines spannenden und erfolgreichen Wettkampftages durften mit Bigna Schaniel (Getu Malans) und Daniel Guntli (Getu Trimmis) zwei Einheimische aufs Siegertreppchen steigen und die bedeutenden Trophäen in der Meisterklasse K7 entgegennehmen. Schaniel zeigt sich sichtlich erfreut über den Sieg: «Ich hatte eine gute und lange Vorbereitungszeit und habe mich mental sicher gefühlt.» Dies habe auch dazu beigetragen, dass sie den Wettkampf sauber durchturnen konnte. Nach einem geglückten Start an den Ringen, bei welchem sie bereits vorziehen konnte, baute sie ihren Vorsprung auch am Reck weiter aus. Einzig am Sprung konnte sie nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen und musste ihren Mitstreiterinnen den Vorzug lassen.

Bild: Luca Gisler

Am Endgerät Boden konnte Schaniel dann aber nochmals auftrumpfen und erntete für eine einwandfreie Übung eine 9.50. Damit war ihr der Sieg vor Fabia Schoop (Getu Bonaduz) und Vereinskollegin Nele Pahl sicher. Pahl und auch Titelverteidigerin Marion Werder (GR BTV Schiers) zeigten solide Leistungen, turnten insgesamt aber etwas zu verhalten, um mit der Spitze mithalten zu können. Auch Guntli zeigt sich im Anschluss erfreut über den Sieg, aber auch etwas überrascht: «Ich habe nicht mit dem Sieg gerechnet, da ich nicht ganz fit und nicht optimal vorbereitet war.» Schon am Startgerät bekam er dies zu spüren und vermochte sich nicht ganz fehlerfrei in den Handstand zu drücken. Auch am Boden und am Reck blieben seine Darbietungen etwas verhalten. Den entscheidenden Schritt nach vorne machte er an den Ringen und am Sprung, wo er sein volles Potenzial ausschöpfen und die Übungen eindrucksvoll zeigen konnte. Er verdrängte damit Fabio Caviezel (Getu Bonaduz) und Jonathan Schmid (TZ Viamala) auf den 2. und 3. Rang. Die KD führte Claudia Hartmann (GR BTV Schiers) knapp vor ihren Vereinskolleginnen Angela Worni und Corina Spescha an. Hartmann zeigte gewohnt stilsichere Darbietungen und auch ihre Mitstreiterinnen vermochten das hohe Niveau zu halten. In der KH konnte sich Peter Groll (TV Trimmis) vor seinem Vereinskollegen Orlando Weber durchsetzen. Groll konnte am Boden und am Reck über der Neunermarke überzeugen.

Bild: Luca Gisler

Die K6 dominierte Leistungsträgerin Jasmine Kessler (GR BTV Schiers), welche einen hervorragenden Wettkampf turnte und an allen Geräten Noten deutlich über der Neunermarke erntete. Gian-Marco Hagmann (Getu Malans) schaffte das gleiche Niveau bei den Turnern und konnte das Rennen ebenfalls verdient für sich entscheiden. In der K5 erreichte Sara Zogg (Getu Malans) den 2. Rang. Sie brillierte am Boden und am Sprung mit einer nahezu perfekten Darbietung. Auch Ronja Schifferli (Getu Malans) zeigte leistungsstarke Darbietungen und vermochte das Niveau zu halten. Sie platzierte sich hinter Zogg auf dem 3. Rang. Maurin Gloor und Massimiliano Curcio (beide Getu Malans) sicherten sich Rang 2. und 3. bei den Turnern im K5. Gloor zeigte stilsichere und ausgeglichene Übungen und blieb an allen Geräten über der Neunermarke. Curcio konnte mit seinen Übungen an den Ringen, am Reck und am Barren auf diesem Niveau überzeugen. In der K4 hatte es Gion Bruhin (Getu Malans) mit nur einem Mitstreiter aufzunehmen.

Bild: Luca Gisler

Bruhin lieferte eine einwandfreie Übung am Reck, musste seinem Mitstreiter dann aber insgesamt den Vorzug lassen. Die K3 führte Alicia Berther (Getu Malans) an. Sie zeigte einen hervorragenden Wettkampf und triumphierte an den Ringen mit der Tageshöchstnote 9.80. Auch am Sprung und am Reck kratze sie nahe an der Zehnermarke. Auch die zweitplatzierte Vereinskollegin Alia Schifferli zeigte alle Übungen hervorragend und stilsicher und erhielt entsprechend hohe Noten. Damit lagen die beiden Spitzenreiterinnen deutlich vor ihren Konkurrentinnen. Bei den Turnern schaffte Gian Andrea Curcio (Getu Malans) den 2. Rang. Curcio präsentierte sich ebenfalls wettkampferprobt und erntete hohe Noten, einzig am Boden musste er wegen eines Fehlers etwas empfindlichere Abzüge hinnehmen. Die Malanserinnen dominierten auch die K2 – Ronja Keller siegte vor Milena Grob. Beide Turnerinnen lieferten stilsichere Übungen ab und ernteten Resultate deutlich über der Neunerwertung. Nico Meier (GR BTV Schiers) schaffte den 2. Rang bei den Turnern. Sein Wettkampf war etwas durchzogen, er konnte am Sprung aber mit Höhe und Sprungkraft überzeugen und punkten. Die K1 führte Jael Hofer (Getu Malans) bravourös an und setzte sich gegen über 100 Mitstreiterinnen durch. Hofer zeigte einen herausragenden Wettkampf und überzeugte die Wertungsgerichte an allen Geräten. Ninja Jeanneret und Gioara Selic (GR BTV Schiers) platzierten sich auf dem 3. Rang. Beide Turnerinnen konnten ihr Potenzial ebenfalls abrufen und turnten einen leistungsstarken Wettkampf.

Nach acht Jahren Pause konnte auch wieder ein Sie+Er-Wettkampf stattfinden. Die Paarübungen am Ende des Tages fanden entsprechend Anklang und sorgten für einen Stimmungshöhepunkt. Corina Spescha und Dario Rüegg (GR BTV Schiers) entschieden den Wettkampf mit einer herausragenden Ringübung und hohen Noten in den Einzeldisziplinen für sich.

Folgende Turner:innen erhielten eine Auszeichnung: 

K1: Chiara Santoro, Ctaleya Forrer, Sarina Leuthold, Romina Berry, Nerea Merkli, Nora Keller, Naira Krättli (alle Getu Malans) / Nina Leah Aebli, Malin Emma Aebli, Luana Folcato, Mia Folcato, Emma Lötscher, Nils Wolfer (alle GR BTV Schiers) / Nina Schlub, Tatiana Colin, Curdin Gmünder (Gymteam Maienfeld)

K2: Malia Leyssens, Annetta Trepp, Lia Hidber (alle Getu Malans) / Elisabeth Bardill, Madlaina Zanolari (alle GR BTV Schiers) 

K3: Esra Peretti, Nina Putzi (alle GR BTV Schiers) / Mona Tanner, Severina Zimmermann (alle Getu Malans) / Chiara Kuoni (Gymteam Maienfeld)

K4: Nina Sonderegger (GR BTV Schiers) / Silvana Schütz (Getu Trimmis)

K5: Milena Adank, Monja Pinggera, Céline Buchli (alle GR BTV Schiers) / Carmen Jenny, Sophia Hagmann, Janina Grob, Flurina Boner (alle Getu Malans) 

K6: Nina Rietberger (Getu Malans)

Michèle Albertin