Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Pany: Erfolgreiche Prättigauer Hundesportlerin

Bild: zVg
Astrid Bühler aus Fideris ist am Wochenende vom 19./20. November mit ihrem Belgischen Schäferhund Marco vom Kistenstein Schweizermeisterin im Internationalen Gebrauchshundesport geworden.

In der Hundesportart Internationaler Gebrauchshund (IGP) sind drei Disziplinen zu absolvieren.

Fährtenarbeit: das Team hat eine 600 Schritt lange, mit mehreren Winkeln versehene, von einer Fremdperson gelegte Fährte zu lösen und dabei 3 Gegenstände anzuzeigen.

Unterordnung: in dieser Disziplin ist das Augenmerk hauptsächlich auf das Ausdrucksverhalten der Hunde wie Selbstvertrauen, freudiges, motiviertes Arbeiten, Konzentration, Aufmerksamkeit, Harmonie des Teams sowie auf die technische Korrektheit und Ausführung der vorgeschriebenen Übungen gerichtet.

Schutzdienst : im Schutzdienst werden die Hunde hinsichtlich ihrer Triebveranlagung, Selbstsicherheit und Belastbarkeit beurteilt. In dieser Disziplin hat Astrid mit Marco die Höchstbewertung von 100 Punkten erreicht; ein Ergebnis, das laut Richter Seltenheitswert hat.

Astrid Bühler ist kein Greenhorn im Hundesport. So hat sie schon viele Prüfungen mit Erfolg absolviert, dieses Jahr aber durfte sie die Krönung ihrer erfolgreichen Tätigkeit als Ausbildnerin und Züchterin erleben. Ihr fünfjähriger Rüde Marco vom Kistensein stammt nämlich aus ihrer Zucht. Ihr Ehemann Peter Bühler, ebenfalls ein erfolgreicher Hundesportler und Ausbildner, hat seinerseits dieses Jahr den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft und ist im Mai an der Weltmeisterschaft der belgischen Schäferhunde in Griechenland erfolgreich gestartet. Peter und Astrid züchten seit bald 30 Jahren erfolgreich Belgische Schäferhunde, vom Typ Malinois, unter dem Namen Malinois vom Kistenstein. Aus dieser Zucht sind schon mehrere Schweizermeisterhunde hervorgegangen. Astrid trainiert und amtet als Ausbildnerin beim Kynologischen Verein Ganda Landquart.

Pressedienst