Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Etwa 400 Pakete für die Aktion Weihnachtspäckli

Michael Stauffer von der christlichen Ostmission mit Vertreterinnen und Vertretern der reformierten Kirchgemeinden im Vorder- und Mittelprättigau beim Sammelpunkt in Grüsch.
Weihnachtspäckli-Aktion war ein voller Erfolg.

«Im nächsten Jahr komme ich mit einem noch grösseren Bus und einem Anhänger mit mehr Ladekapazität», versprach Michael Stauffer von der christlichen Ostmission, nachdem er für das Abholen der Päckli im vergangenen Jahr zwei Mal fahren musste. Er hat sein Versprechen eingelöst. Mit etwa 400 Paketen, gefüllt mit den vorgegebenen Inhalten für Erwachsene oder Kinder, war auch die grössere Ladekapazität beim letzten Sammelpunkt in Grüsch fast ausgeschöpft. Ein herzliches Dankeschön an all die grosszügigen Prättigauer Spenderinnen und Spender, die in verschiedenen reformierten Kirchgemeinden im Prättigau Päckli oder Spenden zum Füllen von Päckli abgegeben haben oder beim Einpacken und Verladen der Päckli mitgeholfen haben.

Die Prättigauer Päckli sind unterdessen im Sammellager in Dietikon angelangt und werden dort auf Lastwagen verladen, die vor Weihnachten in Moldawien, aber auch in anderen Ländern in Osteuropa ankommen. In Zusammenarbeit mit Kirchgemeinden und anderen Partnerorganisatio­nen vor Ort werden die Päckli gezielt an die Familien und Personen verteilt, die Unterstützung besonders nötig haben.

pd