Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport In-/Ausland
13.01.2021
14.01.2021 00:00 Uhr

Bayern München verliert im Cup gegen Kiel

Hängende Köpfe bei den Bayern
Deutschland – Titelverteidiger Bayern München scheitert im deutschen Cup im Sechzehntelfinal sensationell. Die Münchner unterliegen beim Zweitligisten Holstein Kiel nach Penaltyschiessen.

Erstmals seit 17 Jahren verlor Bayern München ein Cupspiel gegen eine unterklassige Mannschaft. Dabei hatte das Team von Hansi Flick zweimal geführt.

In der 5. Minute der Nachspielzeit rettete Kiels Innenverteidiger Hauke Wahl mit seinem Treffer zum 2:2 den Aussenseiter in die Verlängerung. Dort hielt er dem Druck des Triple-Siegers der letzten Saison stand. Und auch im Penaltyschiessen verlor Kiel die Nerven nicht. Im Schneetreiben trafen alle sechs Schützen, zuletzt der Routinier Fin Bartels, der schon das 1:1 erzielt hatte. Kurz zuvor war der Spanier Marc Roca mit dem sechsten Münchner Versuch gescheitert.

Bayern München war in den ersten 90 Minuten zweimal in Führung gegangen. Ein erstes Mal durch einen Treffer von Serge Gnabry, der wegen einer Abseitsposition nicht hätte zählen dürfen, und ein zweites Mal durch einen direkt verwandelten Freistoss von Leroy Sané kurz nach der Pause.

Im Achtelfinal trifft Holstein Kiel Anfang Februar auf den Ligarivalen Darmstadt.

Resultat und Achtelfinals:

Deutschland. Cup. Letzter Sechzehntelfinal. Am Mittwoch: Holstein Kiel (2.) - Bayern München 2:2 (1:1, 2:2) n.V.; Kiel 6:5-Sieger im Penaltyschiessen.

Achtelfinals (2./3. Februar): Rot-Weiss Essen (4.) - Bayer Leverkusen, Wolfsburg - Schalke, Holstein Kiel (2.) - Darmstadt (2.), Regensburg (2.) - Köln, VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen - Greuther Fürth (2.), RB Leipzig - Bochum (2.), Borussia Dortmund - Paderborn (2.).

  • Begeisterungsstürme bei den Kielern nach der Sensation im eigenen Stadion
    1 / 4
  • Leroy Sané hatte Bayern München mit 2:1 in Führung geschossen
    2 / 4
  • Hauke Wahl glich für die Kieler in der Nachspielzeit zum 2:2 aus
    3 / 4
  • Fin Bartels verwertete den entscheidenden Penalty, nachdem er schon das 1:1 erzielt hatte
    4 / 4
Keystone-SDA