Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Region
14.01.2021

Regierungsmitteilung vom 14. Januar 2021

©Bundesamt für Landestopografie
Die Regierung gewährt dem Wirtschaftsforum einen Kantonsbeitrag für die Jahre 2021-2024 und genehmigt die Ortsplanungsrevision der Gemeinde Samnaun sowie den Richtplan Parc-Ela-Trek der Region Albula.

Kantonsbeitrag für das Wirtschaftsforum Graubünden

Die Regierung gewährt dem Wirtschaftsforum Graubünden (WIFO GR) für die Jahre 2021-2024 einen Kantonsbeitrag von 120 000 Franken pro Jahr. Das WIFO GR versteht sich als klassische Denkwerkstatt. Mit ihrer unabhängigen, übergeordneten und volkswirtschaftlichen Sichtweise soll sie sich auch künftig konsequent auf Entwicklungsmöglichkeiten für Graubünden fokussieren. Neben Grundlagenarbeiten sollen einzelne Ideen konkret ausgearbeitet werden, um dadurch die Umsetzungswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsverbänden und weiteren Interessenvertretern soll gestärkt werden. Durch eine Ausweitung der Kommunikationskanäle sollen Informationen aus dem WIFO GR gezielter an entsprechende Anspruchsgruppen gelangen. Im Jahr 2021 sollen als Schwerpunkt die Arbeiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie weitergeführt werden. Weitere Programm- und Konzeptvorschläge für die nähere Zukunft betreffen den Klimawandel, Freizeit-Passstrassen oder die Prüfung von steuerlichen Massnahmen.


Grünes Licht für neue Langlaufloipe in Samnaun

Die Regierung genehmigt die von der Gemeinde Samnaun am 26. August 2018 beschlossene Teilrevision der Ortsplanung. Damit werden die nutzungsplanerischen Voraussetzungen geschaffen, um eine durchgehende Langlaufloipe von Samnaun-Dorf bis zum Forstwerkhof bei Samnaun-Laret zu realisieren. Die Gemeinde Samnaun möchte den Langlaufsport als zweites Standbein zum alpinen Skisport stärken. Heute verfügt sie lediglich über zwei nicht sehr lange Langlaufloipen. Die Gemeinde beabsichtigt deshalb, auf der "Schattenseite" eine neue Langlaufloipe zwischen Samnaun-Dorf und Samnaun-Laret (Forstwerkhof) mit einer Länge von circa 3,5 Kilometer zu realisieren. Diese Loipe kann auch bei geringer Schneemenge von Anfang Wintersaison bis in den Frühling genutzt werden und stellt ein attraktives Loipenangebot von rund 7 Kilometern dar. 

Weitwanderweg in der Region Albula genehmigt

Die Regierung genehmigt den von der Region Albula am 28. August 2020 beschlossenen regionalen Richtplan Parc-Ela-Trek. Ziel ist der Aufbau eines Weitwanderwegs auf alpiner Stufe unter dem Namen "Parc-Ela-Trek". Die Route umfasst insgesamt 18 Etappen. Sie verläuft auf bereits vorhandenen Wanderwegen so, dass bestehende Unterkünfte und Beherbergungsbetriebe eingebunden werden. Es handelt sich um ein Gesamtkonzept, welches in enger Zusammenarbeit mit den Alpgenossenschaften und den Standortgemeinden entwickelt wurde. Die Festlegung im regionalen Richtplan dient dazu, die räumliche Koordination sicherzustellen und die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die projektbezogene Umsetzung im Baubewilligungsverfahren zu schaffen.

pd