Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
09.02.2021

Arno Lietha U23-Sprint-Sieger

Arno Lietha entschied den Sprint in der U23-Wertung für sich. (Foto: SAC/Delaloye) Bild: SAC/Delaloye
Der 22-jährige Sprint-Weltmeister Arno Lietha stand am Sonntag im Skitouren-Weltcup-Sprintrennen im französischen Flaine in der Kategorie U23 zuoberst auf dem Podest. Im Einzelrennen vom Samstag belegte er den 3. Rang.

Mit rund vier Minuten Rennzeit wartete am Sonntag in Flaine laut einer Mitteilung von Swiss Ski Mountaineering eine verhältnismässig lange Wettkampfstrecke auf die Skitouren-Athletinnen und Athleten, die sich einen kürzeren Sprint-Parcours von rund drei Minuten gewohnt sind. Die Schweiz war im Herren-Finale mit dem Fideriser Sprint-Weltmeister Arno Lietha und Iwan Arnold (Simplon Dorf) vertreten. Sie beendeten den Wettkampf auf den Rängen 6 und 5. Für den 22-jährigen Lietha bedeute der sechste Platz gleichzeitig das beste Resultat in der Kategorie U23. Somit konnte sich der Prättigauer in dieser Kategorie den Sieg notieren lassen. Lietha war als U23-Drittplatzierter schon am Samstag im Einzelrennen auf dem Podest gestanden.

Marianne Fatton gewann das Sprintrennen bei den Frauen. Damit feierte die Neuenburgerin bereits ihren zweiten Weltcupsieg in dieser Saison. Im Einzelrennen sicherte sich die Schweizerin trotz Sturz den dritten Platz. Ronya Lietha schaffte in der Kategorie U20 Rang 13 im Einzelrennen. Im Sprint lief die Fideriserin tags zuvor auf Rang 11.

H. Wyss