Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
26.02.2021

WM-Debüt für Bob-Anschieberin Mara Morell

Mara Morell gab Anfang Februar ihr WM-Debüt im Zweierbob. Bild: Swiss Sliding
Bereits bei ihrem Weltcup-Einstand am Königsee in Bayern sorgte die Schierserin Mara Morell als Anschieberin des von Teamchefin Martina Fontanive pilotierten Schweizer Zweierbos mit Rang 10 für das beste Ergebnis aus Schweizer Sicht.

Bei ihrem erst zweiten Bobrennen Anfang Februar handelte es sich für die 26-Jährige unerwartet schnell um das Weltmeisterschafts-Debüt. Nachdem der Rücken der Anschieberin Nadja Marie Pasternack nach dem ersten Rennen nicht mehr mitmachte, ging die Zürcherin Fontanive in Altenberg – die Rennschlitten- und Bobbahn gilt als eine der anspruchsvollsten Kunsteis-Rennbahnen der Welt – im zweiten Lauf mit der Prättigauerin als Ersatz-Anschieberin an den Start. «Für Mara ist es die erste richtige Bobsaison, noch reicht das Niveau nicht im Vergleich zu den Weltklasse-Starterinnen. Aber wir fühlten den Teamspirit und schlugen uns beachtlich», schrieb Fontanive. Der Schweizer Bob mit Martina Fontanive und Aushilfs-Anschieberin Mara Morell landete schliesslich auf Rang 10.

«Es blieb keine Zeit, um nervös zu werden. Ich musste sofort funktionieren und gab mein Bestes», sagte die Prättigauerin später gegenüber der «Südostschweiz». Als Sprinterin der Leichtathletik verfügt die Tochter des ehemaligen Anschiebers Curdin Morell über ideale Voraussetzungen, in seine Fussstapfen zu treten.

H. Wyss