Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
03.03.2021

Naturpark Rätikon – ohne Luzein

unsplash Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Stefan Steiner, Pany

Die Gemeinde Luzein betreibt in Pany ein idyllisches Schwimmbad, das bei Badewetter droht, aus allen Nähten zu platzen; kein freier Parkplatz. Der Skilift erfreut sich grosser Beliebtheit; kein freier Parkplatz. An schönen Tagen sind viele Sonnenhungrige und Wanderlustige auf den hervorragend präparierten, kilometerlangen Wanderwegen unterwegs. Ein Campingplatz ist geplant. Kinderfreundliche Spielplätze laden zum Spielen ein, der kinderwagentaugliche Wanderweg nach St. Antönien wird saniert.

Luzein hat kulturhistorische Bauten von nationaler Bedeutung.

St. Antönien ist mit dem Kletter-, Berg- und Wandersport gut aufgestellt. Skitourenfahrer und Schneeschuhläufer sind bei günstigen Bedingungen scharenweise unterwegs. Winters und sommers zeugen die vollen Parkplätze von der Beliebtheit des Hochtals. Museum und Musikwochen vervollständigen das vielfältige Angebot.

Biodiversität wird in der Landwirtschaft im Rahmen der Flächenbewirtschaftung und der Pflege der Moorlandschaften praktiziert.

Apropos Solidarität: Die Gemeinde Luzein lebt Solidarität mit dem umfassenden Angebot an touristischen Möglichkeiten. Dank dem Unterhalt der erwähnten Infrastrukturen, den gratis zur Verfügung stehenden Wanderwegen, Schneeschuhtrails und Langlaufloipen steht den Gästen und Tagestouristen (aus den weniger sonnigen Gemeinden des Prättigaus) ein reichhaltiges touristisches Angebot zur Verfügung.

Der Naturpark Rätikon ist ein Projekt der Regionalentwicklung und der Wirtschaftsförderung. Projektskizze, Managementplan, Organisation, Finanzierung sind umfassend dargestellt. Theoretisch einwandfrei, in der Realisierung sehe ich mehr Ungewisses denn Klarheit. Wirtschaftsförderung ja, aber nicht unter dem Label Naturpark, das beisst sich.

Mein Fazit zum Projekt Naturpark Rätikon: Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube (Zitat aus Goethes Faust).

Stefan Steiner