Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
13.03.2021

Malans mit harter Arbeit zum ersten Playoffsieg

Alligator Malans konnte einen ersten Viertelfinal-Sieg einfahren. Bild: Swiss Unihockey
Gegen eine äusserst bereite Winterthurer Mannschaft zitterten sich die feldüberlegenen Alligatoren im ersten Playoff-Viertelfinal zum Sieg.

Nach einem veritablen Steigerungslauf schien zu Beginn des Schlussdrittels das Momentum der Partie auf die Seite von Alligator zu kippen. Florian Tromm wurde von der Zürcher Hintermannschaft zu einem Durchbruch durch die Mitte förmlich eingeladen und netzte zur 2:1-Führung ein. Beim Gast schien die defensive Sicherheit verloren gegangen zu sein, der Winterthurer Torhüter kam unter intensiven Beschuss. Aus heiterem Himmel und mit den ersten beiden Abschlüssen im Schlussabschnitt gelang es den Gästen jedoch, den Rückstand in eine Führung zu verwandeln (47. Minute). Die Alligatoren agierten im Anschluss einige Minuten gehemmt, während sich die Winterthurer Abwehr zu stabilisieren vermochte. In der 55. Minute bewies Christian Gartmann in der Mittelzone ausgezeichnete Spielübersicht und bediente mit einem schönen Pass Dan Hartmann, der den Ausgleich erzielen konnte. Fürs Siegtor zeigte sich Flügelstürmer Joshua Schnell verantwortlich. Nach einer bemühten Partie, in der dem Seewiser zunächst wenig gelingen wollte, verdiente er sich das Erfolgserlebnis in der 59. Minute mit einem Drehschuss aus dem Slot.

Die Bündner Stürmer vergaben über das ganze Spiel ein deutliches Plus an hochkarätigen Chancen. Rychenberg Winterthur trat gut organisiert und mit der nötigen Playoffhärte auf. Dass der Sieg auch nach dem Treffer von Remo Buchli ins leere Tor nicht im Trockenen war, ist den fokussierten Winterthurern zu verdanken.

pd