Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Untervaz
19.04.2021

Verschiebung Bündner-Glarner Kantonalschwingfest 2021

Enttäuschung für Pirmin Reichmuth: Erneut ist er schwer verletzt.
Enttäuschung für Pirmin Reichmuth: Erneut ist er schwer verletzt. Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER
Bedingt durch die aktuelle Ungewissheit durch Corona hat sich der Schwingclub Unterlandquart und das Organisationskomitee entschieden, den Anlass um ein weiteres Jahr zu verschieben.

Bedingt durch die aktuelle Ungewissheit durch Corona hat sich der Schwingclub Unterlandquart und das Organisationskomitee entschieden, den Anlass um ein weiteres Jahr zu verschieben. Das Jubiläumsfest soll in einem, dem Anlass würdigen Rahmen abgehalten werden können. Mit der Ungewissheit, ob Mitte Juni die Aktiven überhaupt schwingen dürfen, und wie viele Zuschauer dabei sein können, ist dies für das OK nicht möglich.

Ein Schwingfest, insbesondere wenn es sich um das Jubiläumsfest handelt, ist mehr als nur der Wettkampf an und für sich. Es geht dabei auch um die Begegnungen zwischen den Athleten und Zuschauern sowie das gemütliche Beisammen sein rund um den Wettkampf. Dies entspricht der Schwingerkultur und ohne Zuschauer geht ein wichtiger Bestandteil eines SchwingFestes verloren. Selbst bei einer Öffnung bis 1'000 Personen müssten viele fleissige Helfer, Verwandte von Schwingern und langjährige Schwingfestbesucher vom Anlass ausgeschlossen werden. Daher wird das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Untervaz um ein Jahr auf den 12. Juni 2022 verschoben, dies im Einvernehmen mit dem nachfolgenden OK vom Schwingclub Domat/Ems. (Weitere Infos unter www.buegla2020.ch)

Rangschwinget anstelle des Bündner-Glarner Kantonalen

Der Schwingclub Unterlandquart möchte aber den Nachwuchs- und Aktivschwingern die Gelegenheit geben, innerhalb der gültigen Vorgaben des BAG’s, einen Wettkampf zu absolvieren. Daher organisiert das OK Bü-Gla 2021 am Wochenende vom 12./13. Juni am Samstag ein Wettkampf für alle Nachwuchsschwinger. Sollten unsere Aktiven, mit genügend Vorbereitungszeit, ebenfalls wieder schwingen dürfen, wird am Sonntag ein Wettkampf für sie organisiert. Je nach weiteren Öffnungsschritten wird der Wettkampf um diese neuen Möglichkeiten ergänzt, wie zum Beispiel Zuschauerplätze. Mit dieser adaptiven Denkweise kann das OK den Anlass flexibler den Gegebenheiten anpassen und die Schwinger erhalten die wichtige Möglichkeit eines Kräftemessens.

Grosse Fortschritte beim Bau der Schwinghalle

Während die Organisation von Anlässen stark unter der aktuellen Situation leidet, konnte in den Wintermonaten der Bau der neuen Schwing- und Sporthalle Rüfeli in Untervaz voran getrieben werden. Seit Ende März hat die Halle bereits ein Dach und der Innenausbau ist in vollem Gange. Auch die zukünftigen Trainingsnachbarn Schwingclub Prättigau und die Ringerstaffel Kriessern helfen beim Bau tatkräftig mit und erfreuen sich über die Dimensionen der Anlage. Herzlichen Dank an dieser Stelle allen Helfern und Unterstützern, die dieses Projekt überhaupt ermöglichen. (Weitere Infos unter www.schwingclub-unterlandquart.ch)

pd