Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
19.04.2021
19.04.2021 14:58 Uhr

Mitglieder von Bündner CVP und BDP klar für Parteifusion

Die Mitglieder der Bündner BDP hängen nur wenig am Parteinamen. 95 Prozent von ihnen wollen die Partei nach einer Fusion mit der CVP umbenennen in Die Mitte Graubünden. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Eine Fusion der Bündner CVP und BDP wird von den Mitgliedern beider Kantonalparteien klar unterstützt, wie aktuelle interne Umfragen zeigen. Die Parteien erarbeiten nun einen Fusionsvertrag, über den die Delegiertenversammlungen am 7. Juni abstimmen werden.

86 Prozent der CVP-Mitglieder und 95 Prozent der BDP-Mitglieder haben sich für die Fusion ausgesprochen, wie die Parteien am Montag gemeinsam mitteilten.

Die Mitte Graubünden soll die neue Partei heissen, in Anlehnung an den Zusammenschluss der Mutterparteien auf nationaler Ebene. Bei der BDP war die Zustimmung für den neuen Namen gleich hoch wie für die Fusion. Bei den Christlichdemokraten hingegen hadert eine gewisse Mitgliederzahl mit dem Namenswechsel. Mit 79 Prozent sprach sich aber doch ein starke Mehrheit dafür aus.

Keystone-SDA