Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Ammann winkt Abschied mit drei Skifliegen

Simon Ammann stürzte sich heuer zum Saisonschluss auf der Flugschanze in Planica in die Tiefe. Bild: KEYSTONE/EPA/GRZEGORZ MOMOT
Skispringen – Simon Ammann darf sich - sofern er die kommende Saison voll durchzieht - in seinem wohl letzten Winter als Skispringer auf ein Skiflug-Finale freuen.

Der provisorische Kalender der FIS offeriert dem begnadeten Flieger aus dem Toggenburg gleich drei Skiflug-Wochenenden zum Abschluss. Zunächst findet Mitte März in Vikersund die Skiflug-WM statt, danach geht die Reise weiter auf den grossen Bakken nach Oberstdorf, und zum Abschluss folgt das Weltcup-Finale in Planica (25. bis 27. März). Die Olympiasaison beginnt am 20. November in Nischni Tagil, Engelberg kommt wie gewohnt vor Weihnachten zum Zug (18./19. Dezember).

Die Frauen hingegen müssen weiterhin auf die ganz weiten Flüge warten: Das Skisprung-Komitee will das Skifliegen für Frauen vorerst noch nicht zum Teil des Weltcup-Kalenders machen. Der norwegische Verband hatte einen diesbezüglichen Vorstoss gemacht. Doch die FIS lehnte ihn mit 7:9 Stimmen ab.

Keystone-SDA