Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
25.04.2021

Kunstturner starten in ihre langersehnte Wettkampfsaison

Die Mannschaft Programm 1 mit Trainer André Hempel (links) und Roman Mamazhanov (rechts). Bild: R. von Rotz
Nach einer knapp zweijährigen Zwangspause durften die Kunstturner des Turnwerk Südostschweiz erstmals ihre Übungen an einem offiziellen Wettkampf dem Kampfgericht vorführen.

Nachdem, pandemiebedingt, der Erste der fünf Wettkämpfe des Ostschweizercups gestrichen werden musste, durften die Magnesianer des Turnwerk Südostschweiz vergangenen Sonntag am Thurgauercup in Frauenfeld antreten. Auch wenn die eine oder andere Übung noch nicht ganz sattelfest fehlerfrei war, konnten schon Übungen mit erstaunlicher Präzision gezeigt werden. Nicht nur für die Kunstturnknaben war der Thurgauercup als erster Gradmesser wichtig, sondern auch für ihre beiden Trainer Roman Mamazhanov und André Hempel. Erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte des Turnwerk Südostschweiz konnten die Trainer ihre Arbeit mit derjenigen der Konkurrenz vergleichen.

Im Einführungsprogramm erturnte Andri Riesen (TV Mels) 73,100 Punkte. Riesen, der sowohl im Kunstturnen wie aber auch auf den Skiern Talent zeigt, erreichte den 6. Platz. Auch Gian Andrea Curcio (TV Igis) und Lenny Hardegger (TV Mels) schafften es mit dem 9. und 10. Rang in die Top-Ten. Weitere TWSO-Klassierungen im Einführungsprogramm: 13. Rang Noa Zimmermann (TV Maienfeld), 14. Rang Levin Zindel (TV Maienfeld), 15. Rang Luca Kuoni (TV Maienfeld), 16. Rang Timo Gamma (TV Mels), 23. Rang Dario Fromm (TV Maienfeld), 26. Rang Paolo Zanetti (TV Landquart), 29. Rang Ben Hidber (TV Grüsch), 36. Rang Nevio Ackermann (TV Mels)

Lionel Caluori (TV Maienfeld). Bild: R. von Rotz

Im Programm 1 sendete das Turnwerk gar 14 junge Athleten an den Start. Mit 78,225 Punkten erturnte Yanick von Rotz (TV Mels) punktemässig seine persönliche Bestleistung. Für von Rotz resultierte schlussendlich der 7. Rang und somit sein erstes Top-Ten-Ergebnis im Programm 1. Weitere TWSO-Klassierungen im Programm 1: 12. Rang Lino Zanetti (TV Landquart), 14. Rang Yann Willi (TV Mels), 16. Rang Gian Meli (TV Mels), 17. Rang Yven Marty (TV Mels), 19. Rang Lionel Caluori (TV Maienfeld), 20. Rang Jarin Willi (TV Mels), 25. Rang Nando Eggenberger (TV Weite), 36. Rang Noah Good (TV Mels), 37. Rang Kimmo Keel (TV Bad Ragaz), 42. Rang Gianni Zanolari (TV Untervaz), 43. Lian Allenspach (BTV Chur), 44. Laurin Jeaneret (TV Zizers).

Im Programm 2 trennt sich im Kunstturnen die Spreu vom Weizen nochmals stark. Verlangt dieses Programm den jungen Athleten der Altersklasse 11 technisch nochmals wesentlich mehr ab. So wird beispielsweise am Sprung über den Sprungtisch bereits ein Tsukahara gefordert, eine Radwende mit zuätzlichem Salto rückwärts. Aus der gesamten Ostschweiz sind es nur noch rund ein Dutzend Turner, welche zurzeit im Programm 2 Wettkämpfe turnen können. Umso erfreulicher ist es, dass der momentan einzige P2-Turner des TWSO, Elia Zanetti (TV Landquart), mit dem 3. Platz sogar den Sprung auf das Podest geschafft hat. In Zanettis Kunstturnerlaufbahn ist dieser Podestplatz sein bisher grösster Erfolg.

Lino Zanetti (TV Landquart). Bild: R. von Rotz
pd