Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Klosters - Saas i.P. - Serneus
02.10.2021
01.10.2021 13:54 Uhr

Neue Klänge für Klosters

Über der Glocke 1 hat es Platz  für die zwei neuen Glocken.
Über der Glocke 1 hat es Platz für die zwei neuen Glocken. Bild: zVg
Erstmals seit über 80 Jahren sollen aus Anlass der 800-Jahr-Feier von Klosters das Glockenspiel in der evangelisch-reformierten Kirche St. Jakob erweitert werden.

Die jüngste unserer drei Glocken im Kirchturm Klosters wird dieses Jahr 83-jährig. Es war damals eine «Stiftung durch treue Freunde der Kirche zu St. Jakobkirche». Sie wiegt 1050 Kilogramm und ist auf das «eingestrichene F» gestimmt. Damals wurde das Geläut um einen Drittel erweitert, was einen neuen Glockenstuhl erforderte. So wie wir heute in einer schwierigen Zeit leben, war es kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Was wird sein? Es scheint, dass die «treuen Freunde der Kirche zu St. Jakobkirche» damals mutig in die Zukunft blickten.

Im 2010 wurde der Kirchenvorstand über die Rostschäden an Glockenstuhl und den Glockenjochen aufmerksam gemacht. Im 2013 wurden alle drei Glocken auf den Boden des Glockenzimmers abgesenkt, der rostige Glockenstuhl entfernt und ein neuer, feuerverzinkter Glockenstuhl eingebaut und auf Kunststofflager gestellt. Der Klang wird dadurch sanfter, und der Turm kommt weniger in Schwingung. Die Kosten von rund 100 000 Franken teilten sich die politische Gemeinde und die Kirchgemeinde.

Platz für Erweiterung ist geschaffen

Dem Kirchenvorstand war es ein Anliegen, dass Platz für die Zukunft geschaffen wird. Man dachte an verschiedene Varianten einer Geläuteerweiterung. Jetzt ist sicher ein würdiger Moment gekommen. Jetzt wollen wir die Gegenwart und Vergangenheit nicht vergessen und gleichzeitig hoffnungsvoll in die Zukunft schauen. Die 800-Jahr-Feier wollen wir mit neuen Klängen für Klosters einläuten. Wir danken Ihnen für Ihren Beitrag. Machen Sie Sich zu einem «treuen Freund von Klosters». (pd)

  • Glocke 2, die Weihnachtsglocke von 1938, mit 1050 kg und 121 cm Durchmesser. Bild: zVg
    1 / 3
  • Glocke 1 ist ein Umguss der Glocke von 1413, der 1857 angefertigt wurde. Sie wiegt 2500 kg und hat 161 cm Durchmesser. Bild: zVg
    2 / 3
  • Plan des Glockenstuhls. Bild: zVg
    3 / 3

Es besteht die Möglichkeit, sich den Turm und das jetzige Geläut
jederzeit anzuschauen.

Kontakt:
Alex Schaub
Kirchenführer
079 827 92 06
Serneus

Kaufen Sie einen Glockenschlag!

Wir danken für die eingegangen Spenden. Ein solider Anfang ist
gemacht. Ihre Spende schicken Sie an:
Graubündner Kantonalbank
IBAN CH27 0077 4330 1108 8080 0

Adresse:

Evang. ref. Kirchgemeinde Klosters-Serneus
Kirchgasse 9
7250 Klosters

 

pd