Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
26.09.2021

Marion Werder neue Bündnermeisterin

Michèle Albertin
Michèle Albertin Bild: Bündnermeisterin Marion Werder (Mitte) neben Bigna Schaniel (links) und Chiara Caspers (rechts).
Nach einer geglückten Saison können sich Marion Werder und Fabio Caviezel gegen die Titelverteidiger durchsetzen und gewinnen die Bündnermeisterschaften.

Knapp 400 Turnerinnen und Turner stellten an den Bündnermeisterschaften im Einzelgeräteturnen ihr Können unter Beweis. Obwohl das Teilnehmerfeld in den oberen Kategorien spärlich ausfiel, blieb das Rennen und die Krone spannend und stimmungsvoll. Unter grossem Jubel durften am Ende des Tages Marion Werder (GR BTV Schiers) und Fabio Caviezel (Getu Bonaduz) aufs Siegertreppchen steigen.

Werder und Caviezel siegen

Werder hatte es im Wettkampf vor allem mit Titelverteidigerin Bigna Schaniel (Getu Malans) aufzunehmen. Werder startete mit einer ausgezeichneten und ­fehlerfreien Übung am Boden und an den Ringen in den Wettkampf. Am anschliessenden Sprung erhielt sie nach einer etwas unsauberen Landung beim Spreizsalto etwas Abzüge, konnte dann aber am Schlussgerät Reck nochmals auftrumpfen. Sie entschied den Wettkampf klar für sich und verdrängte Titelverteidigerin Schaniel auf den 2. Platz. Schaniel startete zwar souverän in den Wettkampf, vergab aber ihre Chancen auf den Sieg in der zweiten Wettkampfhälfte wegen eines Übungsfehlers an den Ringen und Unsicherheiten am Sprung.

Bei den Turnern wurde der Sieg zwischen Fabio Caviezel (Getu Bonaduz) und Daniel Guntli (TV Trimmis) ausgemacht. Beide zeigten einen durchzogenen Wettkampf. Nach zwei fehlerfreien Sprüngen und einer brillanten Übung (9.50) am Barren ging Guntli nach zwei Geräten in Führung. Am Reck vergab er dann aber den Sieg, nachdem er wegen eines Fehlers vom Gerät musste und beim Abgang zusätzlich stürzte. Caviezel konnte vorziehen und seine Führung bis zum Ende deut-lich ausbauen.

Knappe Entscheidungen

In der KD lieferten sich Andrea Schister (Getu Malans), Angela Worni und Marisa Engi (beide GR BTV Schiers) ein enges Rennen. Alle drei überzeugten mit ausgeglichenen Leistungen knapp über der Neunermarke. Kleine Nuancen führten schliesslich zum Sieg, den Schister vor Worni und Engi ganz knapp für sich ausmachen konnte. In der KH trat OK-Präsident Georg Willi gegen seinen Vereinskollegen Peter Groll (beide TV Trimmis) an. Beide punkteten am Barren und zeigten auch am Reck saubere Übungen. Groll zeigte dann an den Ringen Unsicherheiten und Willi turnte am Boden und ebenfalls an den Ringen unsauber. Schlussendlich zog Groll um 5 Hundertstel vor.

In der K6 turnte Jasmin Kessler (GR BTV Schiers) gegen Fabia Schoop (Getu Bonaduz) um den Sieg. Kessler turnte ausgeglichen und überzeugte am Boden und Reck mit hohen Noten. Schlussendlich zog Schoop knapp vor und Kessler holte die Silbermedaille. Bei den Turnern siegte Gian-Marco Hagmann (Getu Malans) deutlich vor seinen Mitstreitern Ramun Fetz und Lukas Gisi (beide Getu Bonaduz). Hagmann punktete am Reck mit einer 9.50 und hielt sich auch an den anderen Geräten über der Neunermarke.

Die K5 wurde von Milena Adank (GR BTV Schiers) angeführt. Sie zeigte einen durchzogenen Wettkampf, vermochte aber mit hervorragenden Noten am Reck und Boden die Führung bis zum Schluss zu halten. Die K4 dominierten die Turnenden aus Malans. Maurin Gloor hatte bei den Turnern die Nase vor und zeigte am Boden, Reck und Barren hervorragende Übungen. Vereinskollegin Carmen Jenny führte das Feld der Turnerinnen an. Sie turnte am Reck fehlerfrei und erhielt die Tageshöchstnote 9.80. Auch an den anderen Geräten überzeugte sie über der Neunermarke. Damit liess sie Monja Pinggera (GR BTV Schiers) und Livia Caduff (Getu Malans), welche beide am Reck und Boden ebenfalls punkteten, hinter sich. Die Podestplätze der K2 machten ebenfalls die Turnerinnen aus Malans unter sich aus. Alicia Berther siegte vor Aila Schifferli und Mona Tanner. Alle drei turnten einen sauberen und ausgeglichenen Wettkampf und erzielten Noten deutlich über der Neunermarke. In der K1 turnten Milena Grob und Maila Leyssens (Getu Malans) ganz vorne mit. Auch sie erturnten sich hohe Noten – Grob brillierte an den Ringen und am Boden und Leyssens am Boden und am Reck. Sie schafften damit den 2. und 3. Rang. Folgende Turnerinnen und Turner holten sich für eine Platzierung im ersten Drittel noch eine Auszeichnung: K6: Getu Malans: Nele Pahl; K5: Getu Malans: Amelia Bühler, Madlaina Werro, Melina Derungs, Sophia Hamann; K4: Getu Malans: Milena Uehli, Ronja Schifferli, Sara Zogg, Flurina Boner, Janina Grob; GR BTV Schiers: Siena Lia Demonti, Jana Buchli; K3: GR BTV Schiers: Alessja Adank (GR BTV Schiers); K2: Getu Ma-lans: Severina Zimmermann, Chiara Kuoni, Nael Komminoth ; GR BTV Schiers: Moana Andrinet, Elina Strolz, Nelia Demonti, Elisabeth Bardill; K1: Getu Malans: Sina Flisch, Luana Heinisch; GR BTV Schiers: Madlaina Zanolari, Nora Gansner, Emma Gansner, Malin Emma Aebli.

am