Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Challandes und Kosovo trennen sich

Bernard Challandes ist nicht mehr Trainer des Kosovo
Bernard Challandes ist nicht mehr Trainer des Kosovo Bild: KEYSTONE/EPA/Claudio Bresciani
Kosovo – Bernard Challandes ist nicht mehr Nationaltrainer des Kosovo. Einen Tag nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Georgien wird der Vertrag des Neuenburgers vorzeitig aufgelöst.

In einer gemeinsamen Medienkonferenz verkündeten der kosovarische Verband FFK und Challandes das Ende der Zusammenarbeit. Der 70-Jährige hatte die Mannschaft im März 2018 übernommen und beinahe an die EM diesen Sommer geführt. Erst in der Barrage scheiterte der Romand mit seinen Spielern.

Nach der Beinahe-Sensation lief es dem Kosovo in der laufenden WM-Qualifikation überhaupt nicht nach Wunsch. Aus den sieben bisher absolvierten Partien holte die Equipe nur vier Punkte. Das 1:2 im Kellerduell gegen Georgien am Dienstag war schliesslich die berühmte eine Niederlage zuviel.

Challandes Vertrag wäre bis nach der WM 2022 gelaufen.

Keystone-SDA