Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Untervaz
17.12.2021
16.05.2022 08:05 Uhr

Natürliche Pflege für weiche Lippen und zarte Hände

Bild: Nerea Rupp
Die kalte Jahreszeit beginnt, und die Haut wird trocken und rissig. Die meisten kennen das bestimmt. Die Hände und Lippen sind häufig am stärksten davon betroffen.

Zum Glück gibt es einfache Lösungen, um dem Abhilfe zu schaffen. So können Lippenpflegen und Handcremen ohne Weiteres selbst hergestellt werden. Zu deren Herstellung gibt es viele verschiedene Varianten, die auch ohne Erfahrungen mit selbst gemachten Produkten nicht allzu schwer um zu setzen sind.

Lippenpflege

Für mein Lieblings-Lippenbalsam benötigt man: Sheabutter, Kakaobutter, Kokosöl und ätherisches Öl.

Wie dieses hergestellt wird:

Die Kakaobutter und das Kokosöl werden in einem heissen Wasserbad geschmolzen. Anschliessend wird die Sheabutter dazu gemischt. Wichtig ist, immer gut rühren, bis alles flüssig ist. Wer will, kann hier noch ein paar Tropfen eines anderen Pflege-Öls wie zum Beispiel Mandelöl dazugeben. Für einen angenehmen Duft einfach einen Tropfen ätherisches Öl nach Wahl dazu geben. Lavendel ist immer sehr angenehm. Doch für die Weihnachtszeit, die bald beginnt, ist Zimt sehr passend. Die noch warme und flüssige Lippenpflege muss nur noch in ein kleines Döschen gefüllt werden. Wenn diese abkühlt, wird diese fest.

Die Mengen der einzelnen Inhaltsstoffe sind sehr leicht zu merken und anzupassen, je nach Grösse des Döschens, in das die Lippenpflege abgefüllt werden soll. Die Mengen aller drei Zutaten sind gleich: Also zum Beispiel für alle drei, das heisst Kakaobutter, Kokosöl und Sheabutter je 5 Gramm. Mit diesen Mengen sollte die Konsistenz eigentlich fest werden. Wer die Lippenpflege lieber etwas cremiger lieber mag, gibt einfach etwas mehr Kokosöl dazu. Das ätherische Öl kann man nach Belieben beifügen, für je 5 Gramm sollte ein Tropfen völlig ausreichen. Doch auch hier ist man frei, je mehr Tropfen desto stärken natürlich der Duft der Lippenpflege.

Vegane Produkte

Meine Produkte sind immer selbstgemacht und aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Für mich ist es jedoch auch immer sehr wichtig, dass die Produkte, die ich herstelle, vegan sind. Deshalb habe ich bei diesem Rezept Kakaobutter für die Herstellung genommen. Ursprünglich war es mit Bienenwachs gedacht. Das geht natürlich auch. Die Herstellung bleibt die gleiche, doch für mich ist es sehr wichtig, dass ich keine tierischen Inhaltsstoffen verwende.

Für jene, die keine Zeit oder Geduld finden, um die Lippenpflege selber herzustellen, denen kann ich eine simple Lösung verraten. Man kann auch einfach mit einem kleinen Stück Kakaobutter die Lippen einfetten. Dies empfiehlt sich auch, falls es mal schnell gehen muss.

Handreme

Die Handcreme ist ziemlich einfach herzustellen. Wie für den Lippenbalsam braucht es gar nicht viele Inhaltsstoffe. Kokosöl und Sheabutter reichen aus.

Wie diese hergestellt wird:

Die beiden Inhaltsstoffe werden in einem Wasserbad geschmolzen und vermischt. Anschliessend brauchst es, noch ein Gefäss zum Abzufüllen. Wenn die Masse abgekühlt ist, sollte sie eine cremige Konsistenz haben. Im Sommer kann die Masse schon auch einmal flüssig bleiben. Dies liegt daran, dass das Kokosöl einen Schmelzpunkt bei 23 Grad Celsius hat und jener der Sheabutter etwas über 30 Grad Celsius liegt. Doch auch dieses Problem ist schnell gelöst: ab in den Kühlschrank mit der Masse. Dort wird die Creme zwar sehr fest, aber in den Händen wird sie schnell warm und lässt sich gut verreiben.

Falls jemand die Creme mitnehmen will, kann es sein, dass diese durch die Wärme wieder flüssig wird. Dies kann vermieden werden, indem zu den beiden Creme-Inhaltsstoffen Bienenwachs oder Kakaobutter dazu gegeben wird. Dadurch wird die Creme etwas fester.

Die Mengenangaben für die zwei Basiszutaten Kokosöl und Sheabutter betragen auch hier je 5 Gramm. Falls die Creme etwas duften soll, kann ebenfalls ein ätherisches Öl nach Wahl dazugeben werden. Die Creme kann auch noch verfeinert werden, indem noch Pflege-Öle wie Mandel-, Sanddorn-, oder Rosenöl beigefügt werden.

 

Ein kleiner Tipp

Falls kein ätherisches Öl griff bereit ist, einfach ein paar Tropfen Backaroma beifügen, was super funktioniert. Backaromen sind Öle und Essenzen, die durch natürliche, naturidentische oder halt auch künstliche Aromastoffe angereichert wurden.

Nerea Rupp