Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
11.05.2022

Auf den Leserbrief «Ideologische Scheuklappen der SVP»

Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Andres Walser-Bernhard, Seewis-Pardisla

Liebe Frau Leuthold, indirekt bezeichnen Sie zirka 29 Prozent der schweizerischen Wählerschaft als Dummköpfe. Ich gehöre auch zu denen.

Ich stimme Ihnen zu, dass wir in einer Klimaveränderung leben. Dass diese aber vom Menschen verursacht und ausschliesslich auf den CO2-Ausstoss zurückzuführen ist, wage ich zu bezweifeln. Diesen Zweifel öffentlich zu vertreten, ist heute wirklich ein Wagnis geworden. Dass es auch Wissenschaftler gibt, die andere Beweise über unsere Klimaveränderung als die des UNO-Ausschusses IPPC vertreten, wird eben unterdrückt und von den Medien verschwiegen oder zumindest in die «rechte Ecke» gestellt. Wir sind heute so weit, dass man diese Wissenschaftler gar nicht hören will. Die belegbaren, wissenschaftlichen Studien, dass die aktuellen Klimaveränderungen nicht menschenverursacht sind werden gar nicht mehr geprüft und in Erwägung gezogen. Ja, es ist geradezu gefährlich geworden, in dieser Sache eine andere Meinung zu vertreten. Trotzdem wage ich es mit diesem Leserbrief, wenn auch nur in der «P&H». Wenn Sie einmal die Geschichte der Klimaveränderungen anschauen und da müssen Sie nur zwei-, dreihundert Jahre zurückgehen, waren da schon Schwankungen grösseren Ausmasses.

Diese wurden aber nicht für politische Zwecke missbraucht. In dieser Frage auf andere wissenschaftliche Fakten zu vertrauen ist eben Meinungsfreiheit, die vermutlich bald nicht mehr toleriert wird. Auf diese Welt werden noch andere Probleme zukommen, überraschend, wie der Angriffskrieg auf die Ukraine. Wenn dann der Hunger grösser wird als der Schutz der Artenvielfalt und der Klimaschutz, wird vielleicht auch auf den neu geschaffenen Ökostreifen auf den «Schwellenen» wieder Brotgetreide statt Blumen und Stauden angebaut.

Andres Walser-Bernhard