Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
12.05.2022

Wahlaufruf der EDU Graubünden

Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Klas Niggli, Grüsch, Präsident EDU Graubünden

Graubünden bestellt am 15. Mai 2022 die Regierung und den Grossen Rat neu. Zum ersten Mal wird der Grosse Rat nach dem Proporzwahlsystem gewählt. Für die Parteien bedeutet dies, dass sie über alle 39 Wahlkreise hinweg möglichst viele Parteistimmen erhalten müssen. Die Grossratssitze werden nämlich entsprechend den Stimmen vergeben, die eine Partei über den ganzen Kanton hinweg erzielt. Um aus einer erfolgsversprechenden Ausgangslage starten zu können, müssen die Parteien somit in möglichst allen 39 Wahlkreisen mit vollen Listen antreten (120 Kandidierende). Erreicht eine Partei über den gesamten Kanton hinweg weniger als drei Prozent Wähleranteil, so wird sie von der Sitzverteilung ausgeschlossen und erhält keinen Grossratssitz.

Für kleinere Parteien sind dies hohe Anforderungen. Deshalb wird die Eidgenössisch-Demokratische Union Graubünden EDU) in keinem Kreis zu den Grossratswahlen antreten. Wir empfehlen deshalb, die Kandidierenden der Liste 3, SVP Graubünden, zu wählen.

Zur Wahl in den Regierungsrat empfehlen wir den SVP-Kandidaten Roman Hug. Er führt ein Architektur-Unternehmen, ist Trimmiser Gemeindepräsident, Grossrat und Stabsoffizier. Aufgrund seines beruflichen, politischen und militärischen Werdeganges bringt er alle Kompetenzen mit, die einen guten Regierungsrat ausmachen. Aus Sicht der EDU Graubünden ist es zudem stossend, dass die Mitte eine absolute Mehrheit in der Regierung anstrebt. Eine derartige Ein-Partei-Dominanz ist unschweizerisch und keine gute Lösung für die Zukunft Graubündens.

Die SVP ist jene etablierte Partei, welche unsere Wertehaltung am besten vertritt. Insbesondere in der Europa-, Staats- und Landwirtschaftspolitik deckt sich die Meinung der SVP mit unserer weitgehend. Auch in gesellschaftspolitischen Themen wie den Corona-Massnahmen oder ethischen Fragen ist die SVP oftmals die Partei, die uns zur Seite steht.

Klas Niggli