Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Leserbrief
Leserbriefe
07.06.2022

Eine Betonplatte auf dem Panyer Spielplatz?

Bild: unsplash
Ein Leserbrief von Jakob Lerch, Pany

Die Gemeinde Luzein publizierte am 20. Mai 2022 ein Baugesuch mit dem Titel «Neue Kunstrasen-Arena» auf dem Spielplatz beim Panyer Schwimmbad. Bei einer näheren Prüfung entpuppt sich das Bauvorhaben als eine, den gesamten Platz umfassenden Betonplatte, auf der ein kleines, «transportierbares» Kunstrasenfeld montiert werden soll. Der betonierte Platz soll (im Winter) auch als Autoparkplatz dienen. Kenner der örtlichen Gegebenheiten wissen, dass zwischen dem Skilift und dem Schwimmbad drei grosse, asphaltierte Parkflächen vorhanden sind, welche an einigen Wochenenden im Winter (Skilift) und im Sommer (Schwimmbad) durch den zunehmenden Freizeitverkehr überfüllt sind. Dass nun noch mehr Parkplätze auf versiegelten Böden noch mehr Verkehr und Stau zur Folge haben, ist das eine; gleichzeitig geht eine natürliche Spielwiese, die viele Kinder und Erwachsene zum Fussballspielen nutzen, definitiv verloren. Das Ansinnen der Gemeinde, diesen Platz attraktiver zu gestalten und gleichzeitig mehr Parkplätze zu schaffen, widerspricht auch dem Leitbild der Gemeinde, welches «… die Wohnqualität durch den Erhalt vorhandener sowie auf die Schaffung neuer Grün- und Freiräume…» fördern will. Zur naturnahen Erweiterung und Attraktivitätssteigerung des Panyer Spielplatzes braucht es definitiv keine parkplatztaugliche Betonplatte. Es beteiligen sich bestimmt betroffene und interessierte Einwohner:innen an der Erarbeitung eines besseren Konzepts. Möge der Gemeindevorstand ein Einsehen haben!

Jakob Lerch