Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport Regional
28.06.2022

Corsin Gansner zeigt tolle Leistung

Die SCUL-Jungschwinger.
Die SCUL-Jungschwinger. Bild: Rita Gansner
347 Buben der Jahrgänge 2008 bis 2014 haben sich am 18. Juni 2022 in sechs respektive vier Zweikämpfen am traditionellen Kronbergschwingen im Thurgauischen duelliert.

Niclas Dönz aus Mols (SC Unterlandquart) erreichte bei den Jahrgängen 2013/2014 den ausgezeichneten Schlussrang 1b – punktgleich mit dem Schlussgangsieger Lars Kobler aus Oberriet. Als bester Prättigauer Schwinger landete Fadri Bardill aus Pragg-Jenaz (SC Prättigau) mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem neunten Schlussrang bei den Jahrgängen 2011/2012. Ebenfalls für eine Auszeichnung reichte es Simon Wolf aus St. Antönien (SCP) mit dem Schlussrang 10c. In den Jahrgängen 2009/2010 holte sich Vito Hartmann aus Maienfeld (SCUL) mit Schlussrang 10a eine der begehrten Auszeichnungen. In der ältesten Kategorie der Jahrgänge 2007/2008 ging es schon etwas rauer zu und her. Mit nur einem Viertelpunkt hinter dem Schlussgangsieger Mirco Brunner aus Hemberg platzierte sich der Grüscher Corsin Gansner (SCUL) mit fünf Siegen und einem Gestellten und einer Punktzahl von 58.75 auf den 2. Platz. Weitere Teilnehmer aus der Region; 2011/12: 16b Gian Egli, Furna SCP; 23a Remo Monsch, Untervaz SCUL, 29c Mathias Vetsch, Jenaz SCP. 2009/10: 18b Ursin Jegen, Untervaz SCUL; 21b Levin Möhr, Maienfeld SCUL; 22a Enrico Egli, Furna SCP; und 23a Max Mauritz, Mols SCUL.

Erica Hartmann