Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Brand in Wohncontainer einer Asylunterkunft in Landquart

Beim Brand in Landquart wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt
Beim Brand in Landquart wurde niemand verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt Bild: Kantonspolizei Graubünden
Brand – Ein Wohncontainer einer Asylunterkunft in Landquart ist in der Nacht auf Sonntag durch einen Brand zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Ein Mann wurde festgenommen.

Dem Brand im Minimalzentrum Waldau, der kurz nach Mitternacht gemeldet wurde, ging eine Auseinandersetzung zweier Bewohner voraus, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte. Eine Person habe gemeldet, dass ein Wohncontainer in Vollbrand stehe.

Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Stützpunkt-Feuerwehr Landquart hätten das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht. Die Räumlichkeiten seien komplett ausgebrannt und können nicht mehr genutzt werden.

Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt, wie es weiter heisst. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft kläre die Kantonspolizei Graubünden die genaue Brandursache ab. In diesem Zusammenhang sei ein 43-jähriger Marokkaner festgenommen worden.

vilan24/Keystone-SDA