Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
19.07.2022

BuLa - Das Pfadihighlight

Bild: zVg
Vom Samstag 23. Juli 2022 bis Samstag 06. August 2022 findet das bis jetzt grösste Pfadilager der Schweiz mit rund 30`000 Pfadis im Obergoms (VS) statt. Ins Bundeslager (BuLa) reisen auch rund 200 bündner Pfadis. Der Aufbau der grössten Zeltstadt, die die Schweiz je gesehen hat, hat vor 2 Wochen gestartet.

BuLa steht für Pfadi Bundeslager. Das Sommerlager der Pfadibewegung Schweiz (PBS) findet nur alle 14 Jahre statt. In einem BuLa dabei zu sein, ist deshalb ein Highlight in jeder Pfadi-Karriere.

Pfadis aus der ganzen Schweiz sowie internationale Gäste nehmen am Bula teil. Auf dem Lagerplatz wird deshalb neben den vier Schweizer Landessprachen auch Englisch gesprochen. Die einzelnen Pfadigruppen leben nebeneinander auf dem gemeinsamen Lagerplatz. Die Pfadis tauschen sich untereinander aus und lernen neue Aktivitäten und Traditionen kennen. Sie erweitern ihren Horizont über geografische und sprachliche Grenzen hinweg.

Die Kinder und Jugendlichen erleben ein pfaditypisches Lagerprogramm mit Wanderungen, Geländespielen, Lagerfeuern, Basteln, Wasseraktivitäten und vielem mehr. Die gemeinsame Eröffnungs- und Schlussfeier sind nur zwei der Höhepunkte im mova.

Bild: zVg

Finanzierung

Das Gesamtbudget fürs mova beträgt knapp 25 Millionen Franken. 50 Prozent werden durch die Lagerbeiträge der Teilnehmenden finanziert. Einnahmen aus Spenden und Sponsoring machen 25 Prozent des Budgets aus. Der Rest stammt aus dem Verkauf von Merchandiseartikeln und aus der Konsumation auf dem Lagerplatz.

Bild: zVg

Organisation

Ein eigenständiger Verein mit Vorstand und Lagerleitung führt seine Tätigkeiten im Auftrag der Pfadibewegung Schweiz (PBS) und deren 22 Kantonalverbände aus. Rund 500 Pfadibegeisterte aus allen Sprachregionen der Schweiz organisieren das BuLa mit viel Herzblut und Leidenschaft. Die meisten arbeiten ehrenamtlich. Die einzelnen Ressorts planen und organisieren die verschiedenen Bereiche des Lagers. Die Hauptlagerleitung mit allen Ressortleitenden und der Co-Lagerleitung koordiniert das gesamte BuLa. Während dem Lager engagieren sich zahlreiche freiwillige Helfende ehrenamtlich.

Bild: zVg

Das Motto ist Programm

“mova” ist Name, Motto und Programm des BuLa: Während zwei Wochen werden Pfadis gemeinsam Grosses bewegen. Sie werden die Vielfalt der Schweiz entdecken, bei Abenteuern ihre Grenzen überwinden, sich bei Spiel und Sport in der Natur bewegen und Freundschaften fürs Leben schliessen.

Bild: zVg

Bündner Beteiligung am BuLa

Ein Sommerlager mit der Einwohnerzahl der Kantonshauptstadt, möchten sich auch 9 Pfadigruppen (Abteilungen) aus ganz Graubünden nicht entgehen lassen. Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren, sowie Leitende und Rover (Helfende) von 17 bis 35+ Jahren beinhalten die rund 200 köpfige bündner Delegation. Die 6-10 jährigen Wölflis reisen für 1 Woche ins BuLa, die 11-14 jährigen Pfadis und 15-16 jährigen Pios verbringen 2 Wochen im BuLa.

Auch diverse bündner Pfadibegeisterte engagieren sich schon seit mehreren Jahren ehrenamtlich für das BuLa. Sie organisieren Walk-in-Aktivitäten, Ausflüge, planen das Pioprogramm oder sind Teil der Theatercrew. Zudem tragen mehrere bündner Rover ehrenamtlich vor, während und nach dem BuLa bei dessen Durchführung bei. Auf den sozialen Medien der Pfadi Graubünden erhalten Interessierte täglich Bilder und News direkt aus dem BuLa.

Weitere Informationen zum BuLa

https://www.mova.ch/medien

Pressedienst