Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Fulminanter Konzertstart

Berauschendes Eröffnungskonzert unter der Leitung von Pablo Heras-Casado.
Berauschendes Eröffnungskonzert unter der Leitung von Pablo Heras-Casado. Bild: Corinne Gut Klucker
Endlich ist es so weit, Klosters Music, unter dem diesjährigen Motto «Zeitreise. A Musical Journey», feierte am ver­gangenen Wochenende einen fulminanten Auftakt. Bis zum 7. August erwartet die Besucher:innen eine musi­kalische Zeitreise durch 400 Jahre Musikgeschichte.

Heinz Brand begrüsste im Namen der Stiftung Kunst und Musik Klosters die Anwesenden zum Konzertsommer 2022. Es sei bereits der vierte Konzertzyklus, den die Stiftung organisieren und durchführen dürfe, und es freue ihn sehr, dass die Konzerte auf immer grösseres Interesse und höhere Aufmerksamkeit bei den Musiklieb­haberinnen und -liebhabern und in der Musikwelt stossen.

Franziska von Arb, Geschäftsführerin von Klosters Music, und Heinz Brand, Stiftungsratspräsident von Kunst und Music Klosters, sind überglücklich über den erfolgreichen Auftakt der Klosters-Music-Konzertreihe 2022. Bild: Corinne Gut Klucker

Hotspot der klassischen Musik

Brand zeigte sich begeistert, dass es erneut gelungen ist, Orchester und Solisten von Weltruf zu verpflichten. Klosters sei dank Klosters Music im Begriff, sich einen Namen als Hotspot der klassischen Musik in den Alpen zu erarbeiten. Die Konzerte seien auch ein Beitrag zum Jubiläum des 800-jährigen Bestehens der Gemeinde Klosters. Mit dem bekannten Musical «Singin’ in the Rain» vom kommenden Freitag möchten die Organisatoren an die grossen Zeiten von «Hollywood on the Rocks» in Klosters erinnern. Damals trafen sich die Grössen des Films und Showbusiness und gaben sich die Klinke in die Hand. «Wir wollen uns mit Anlässen höchster Qualität abheben. Das hat oberste Priorität bei der Planung und Organisation», erläuterte der Stiftungsratspräsident. Möglich sei dies nur dank der grosszügigen Unterstützung des Fördervereins Kunst und Musik Klosters, all den wertvollen Sponsoren und Gönnern sowie dem grosszügigen Entgegenkommen der Gemeinde sowie der Kirchgemeinde Klosters. Nicht zu vergessen seien all die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die den Erfolg erst ermöglichen würden. Dies betonte auch Gemeindepräsident Hansueli Roth bei seiner Begrüssungsrede am Samstag im Hotel Vereina. «Wir gleiten dieses Jahr von einem Höhepunkt zum anderen, und es versteht sich von selbst, dass wir auf all diese Veranstaltungen sehr stolz sind. Wir wollen ein guter Partner sein und mit Massnahmen jedes Jahr das Optimum zum erfolgreichen Gelingen der Konzerte beitragen», so Hansueli Roth. Klosters habe im Jahr der 800-Jahre-Feierlichkeiten einen ausserordentlichen Publikumsaufmarsch zu verzeichnen. All die Jubiläumsanlässe und Klosters Music integriere Gäste, Zweitheimische und Einheimische, die aufeinander zugehen und diskutie­ren würden, und das sei genau das Ziel des Jubiläumsjahrs. Der positive Einfluss der Veranstaltungsreihen verbinde in der momentanen Weltlage, ist Roth überzeugt.

Bild: Corinne Gut Klucker

Drei Konzerte höchster Güte

Eröffnet wurde die Konzertreihe mit dem Münchener Kammer­orchester unter der Leitung von Pablo Heras-Casado und Francesco Piemontesi. Mit Freude bemerkte Brand: «Ersterer dirigierte erst vor Kurzem in der Mailänder Scala und nun in Klosters – kaum zu glauben, ja fast ein kleines Wunder.» Heras-Casado eröffnet Klosters Music 2022 in der Arena mit der grandiosen Wilhelm-Tell-Ouvertüre von Gioachino Rossini. Der Sonntag stand im Zeichen des Barocks unter dem Motto «Rauschendes Fest». Gottfried von der Goltz, Violine und Leitung, Francesco Corti, Cembalo, und das Freiburger Barockorchester liessen das begeisterte Publikum mit Friedrich Händels «Wassermusik» und weiteren bekannten «Concerti» in die Zeit der Königshäuser und deren Geschichten eintauchen. «Über die Grenzen hinweg», war der Konzerttitel am Nationalfeiertag. Das Ensemble Philharmonix erntete mit seiner Philosophie «Der Kopf muss sich freuen, das Herz jubeln und die Beine zucken» Standing Ovations. Man darf schon nach diesen drei Konzertabenden von einem grossen Erfolg sprechen und gespannt auf die nächsten Tage und deren musikalische Leckerbissen blicken.

Infos und Tickets gibt es unter: www.klosters-music.ch

Corinne Gut Klucker