Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Trimmis
12.08.2022

Erneut eine Katze angeschossen

Bild: zVg
Wie «20 Minuten» berichtet, wurde in Trimmis eine Katze an­geschossen und dabei ­lebensbedrohlich verletzt. Die Halterin Bruna Sibilia habe bei der Polizei Anzeige er­stattet.

Die 14-jährige Katzendame Diva kämpft derzeit in der Tierklinik um ihr Leben. Ihre Besitzerin Bruna Sibilia sei am Sonntag gerade erst aus den Ferien nach Hause gekommen und stehe immer noch unter Schock. Am vergangenen Mittwoch habe sie nämlich einen Anruf von ihrer Tochter erhalten, die sich in ihrer Abwesenheit um ihre Katze Diva gekümmert hatte. «Sie schilderte mir, dass Diva im Wohnzimmer am Boden lag und sich nicht mehr bewegte. Eine Blutspur war zu sehen. Erst dachte sie, Diva hätte einen Kampf mit einer anderen Katze gehabt», so die Trimmiserin gegenüber der Gratiszeitung. Als die Katze dann aber auch nichts gegessen habe, sei ihre Tochter mit ihr zum Tierarzt gegangen. Dort sei das Ausmass der Verletzung erst klar geworden. Die Röntgenaufnahmen zeigten, dass das Tier angeschossen wurde. Das Projektil habe sie rechts seitlich am Rücken und so auch die Niere getroffen. Besonders schlimm: Das Geschoss könne nicht entfernt werden, da es unterhalb der Wirbelsäule feststeckt und zu viele Komplikationen verursachen würde. Wie es mit dem Tier weitergeht, sei aktuell schwierig zu sagen. Bereits im Juni 2021 wurde in Zizers mit einer Armbrust auf eine Katze geschossen, die kurz darauf verstarb. Der Täter konnte in diesem Fall ermittelt werden und wurde von der Staatsanwaltschaft Graubünden zur Anzeige gebracht.

Christian Imhof