Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kultur
30.10.2022

Kultur. Unterhaltung. Awards.

Bild: Beatrixe Meier – Nutt
Am vergangenen Samstag lud der Verein «Bündner helfen Bündnern» zur zweiten Verleihung der Bündner Awards. Die Teilnehmenden durften sich auf einen gemischten Abend freuen. Musik, Gesang und Sprache wurden auf der Bühne präsentiert. Alles im Zeichen der Menschlichkeit und Unterstützung armutsbetroffener und in Not geratener Bündnerinnen und Bündner.

«Unglaublich, trotz des Grossanlasses auf der Oberen Au ein fast volles Haus. Für diese Wertschätzung und Hilfsbereitschaft danke ich von Herzen!», mit diesen Worten eröffnete der Präsident von «Bündner helfen Bündnern» Rico Risch den Abend. Beat Tschümperlin, bekannt aus Radio und Fernsehen, leitete in charmanter Weise durch den Abend und führte spannende Interviews mit den Auftretenden. Die Teilnehmenden staunten nicht schlecht, auf welche Unterstützung «Bündner helfen Bündnern» zählen kann. An der Bar wurden diese vom Snowboard Olympiasieger Nevin Galmarini höchst persönlich bedient. «Diesen Verein zu unterstützen ist mir ein grosses Anliegen!», sagte Nevin im Interview.

Kultur und Unterhaltung

Für ein abwechslungsreiches Programm war gesorgt. Arno Jehli, Urgestein in der Volksmusikszene und Träger des goldenen Violinschlüssels erfreute das Publikum mit einer 5er Formation der Kapelle Oberalp. Als zweite präsentierten die Emser Schnitzelbänkler und a cappella Formation Buccas Bletschas die Zuhörenden und begeisterten mit aktuellen Themen und lustigen Texten. Der Bündner jachen Wehrli, Slam Poet und Bühnenperformer, zeigte wortstark und authentisch ein Kurzprogramm. Die Mischung zwischen Poetry, Kabarett und Comedy brachte den Saal zum Nachdenken und entlockte herzhafte Lacher. Den kulturellen Schlusspunkt setzte Marco Todisco. Mit spannenden Kurzgeschichten kündigte der Cantautore seine Lieder an, und in diesen erführ das Publikum mehr über den sympathischen Bündner und über sein Leben.

Bündner helfen Bündner Awards

Zwischen den Darbietungen wurden die verschiedenen Auszeichnungen verliehen. Gleich zwei Institutionen erhielten den Prix Opus Community: Die Stiftung für wahrnehmungsbehinderte Menschen aus Graubünden, für ihr soziales, empathisches und fachspezifisches Engagement zu Gunsten wahrnehmungsbehinderter Menschen. Das Team Überlebenshilfe Graubünden für das würdevolle, soziale und wirtschaftliche Engagement.
Den Prix Enterprice Sociale, für soziale Gemeinschaftsarbeit erhielten die Emser Buccas Bletschas und der Präsident des Fanclub Oberalp, Rudolf Meier. Lukas Lütscher, Wilde Receiver der Calanda Broncos wurde mit dem Prix Inovatio Grischun, für innovatives, soziales und wirtschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der Prix Vox Lyricis, für literarisches und soziales Engagement ging an den Bündner Bühnenperformer Jachen Wehrli. Der Cantautore und Moderator Marco Todisco erhielt für das musikalische und soziale Engagement den Prix Proelio. Abschliessend wurde der Prix Captis Momenta, für fotografisches und soziales Engagement an Beatrix Meier-Nut verliehen.

Am Ende des Abends verabschiedete Rico Risch die Teilnehmenden mit dem Versprechen, im nächsten Jahr die 3. Bündner Awards Verleihung durchzuführen.

Pressedienst