Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin

Arena-Restaurant unter neuer Leitung

Das Arena-Restaurant steht ab 1. November unter neuer Leitung.
Im Klosterser Arena-Restaurant kommt es nächste Woche zu einem Führungswechsel. In die Nachfolge von Harry Oberhauser tritt ad interim Hildegard Steck mit ihrem Team.

Aufgrund unterschiedlicher Ansichten zur Betriebsführung und dem Aufgabenbereich hat die Gemeinde Klosters-Serneus das Pachtverhältnis des bisherigen Gastgebers im Arena-Restaurant nicht verlängert und dieses Jahr aufgelöst. Die Nachfolgesuche gestaltete sich laut Florian Thöny, Gemeindevorstand und stellvertretender Chef des Gemeindeführungsstabes, in der aktuellen Corona-Situation schwierig. So schwierig, dass man Harry Oberhauser ansuchte, seine Pacht noch einmal zu verlängern. «Dabei habe ich natürlich dargelegt, was ich möchte und was ich nicht möchte. Die Gemeinde war jedoch nicht bereit, die entsprechenden Bedingungen einzugehen», erklärte der bisherige Gastgeber gegenüber dem P&H. Thöny bestätigte diesen Sachverhalt und verwies auf Anfrage auf das weitere Vorgehen: «Wir waren angesichts der bevorstehenden Wintersaison froh, dass sich Hildegard Steck, welche den Betrieb gut kennt, bereit erklärte, bis im kommenden Frühling zusammen mit ihrer Tochter ad interim einzuspringen und das Arena-Restaurant als Gerantin zu führen.»

Aufgrund des Personalengpasses arbeitet im kommenden Monat November nicht nur Hildegard Steck und ihre Tochter, sondern aushilfsweise auch noch Stiefsohn Lukas Steck im Gastrobetrieb, bevor dieser ab Dezember seine neue Koch-Stelle in Zermatt antreten wird. «Die Stelle des Koches – und auch weiterer Serviceangestellten – wäre also immer noch pendent», stellt Thöny dazu weiter fest, in der Hoffnung, Hildegards Team noch entsprechend ergänzen zu können. «Zudem sind wir natürlich weiterhin auf der Suche nach einem neuen Pächter, welcher das Arena- Restaurant ab nächstem Frühjahr übernehmen möchte.» Vorerst sei man seitens der Gemeinde aber froh, dass der Start in die Wintersaison des für den Tourismus sehr wichtigen Arena-Restaurants ab November gesichert ist.

ms