Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Schiers
25.11.2020

Die EMS Schiers gewinnt den TES-Award Schweiz

Dank Eifer, Dynamik und dem besonderen Engagement der EMS Schiers durfte sich das YES-Team PizPasta über den Media Award 2020 freuen. Bild: zVg
Die EMS Schiers holt sich den Titel «The Entrepreneurial School of the Year» der Schweiz in der Kategorie «Academic». Sie zeichnet sich damit als Schule aus, die unternehmerisches Denken und Handeln bei Schülerinnen und Schülern besonders fördert. Gelungen ist der EMS Schiers dieser Coup vor allem wegen ihrer erfolgreichen YES-Projekte.

Die sechste Ausgabe der Preisverleihung der Entrepreneurial School (TES) fand am 9. November 2020 erstmals virtuell statt. Die Junior Achievement (JA) Europe ehrte 39 akademische und berufliche Schulen aus 25 europäischen Ländern. Darunter auch die EMS Schiers. Sie erhielt den Titel «The Entrepreneurial School of the Year» der Schweiz in der Kategorie «Academic». Die Gewinner-Schulen wurden auf nationaler Ebene wegen ihrer überzeugenden Vision und individuellen Programme für unternehmerische Lerninitiative ausgewählt.

Die Auszeichnung der EMS Schiers beruht vor allem auf deren Engagement bei den YES-Projekten (Young Enterprise Switzerland). An der EMS Schiers nehmen diese einen besonderen Stellenwert ein: Die Schule akzeptiert die YES-Projekte als Maturaarbeit, stellt den YES-Teams Lehrpersonen als Coaches zur Seite und bietet ihnen Räume für ihre Mini-Unternehmen. Die YES-Projekte bringen Schülerinnen und Schüler den Alltag von Unternehmerinnen und Unternehmern näher. Wirtschaftliche Grundkenntnisse aus dem Unterricht fliessen direkt in die Praxis ein.  Die Schülerinnen und Schüler ergreifen Eigeninitiative, übernehmen Verantwortung, arbeiten und organisieren sich selbständig und verfolgen selbst gesetzte Ziele. In den letzten Jahren konnten sich die YES-Teams der EMS Schiers fast immer unter den Top acht der Schweiz klassieren. Dieses Jahr durfte das Miniunternehmen PizPasta sogar den Media Award entgegennehmen.

JA Europe leitet die jährlichen TES-Awards. Mit dieser Anerkennung ermutigt sie berufliche und akademische Schulen, das unternehmerische Denken ihrer Schülerinnen und Schüler zu fördern. Denn die Führungskräfte von morgen sind die Schülerinnen und Schüler von heute. Lehrpersonen prägen folglich die Zukunft der Jugend und der Gesellschaft stark. Umso wichtiger, dass sie sich für lebenslanges Lernen einsetzen und Schülerinnen und Schülern das richtige Rüstzeug für die künftige Arbeitswelt mitgeben.

JA Europa ist die grösste gemeinnützige Organisation in Europa, die Jugendliche auf Unternehmertum und ihr Arbeitsleben vorbereitet. Sie setzt sich ein, dass Jugendliche für ihre späteren Berufe optimal vorbereitet sind.

pd