Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Schiers
03.12.2020
03.12.2020 11:02 Uhr

«CoreCosmetics» setzt auf Traubenkern-Kosmetik

Die Jungunternehmer (v.l.): Nico Rechsteiner, CFO; Gian-Marco Hagmann, CPO; Nic Seifert, CEO; Sina Bässler, CTO; Tom Ebinger, CMO; Dario Jost, CAO.
Sechs Jugendliche der EMS Schiers haben ein Start-up gegründet. Traubenkerne aus der Bündner Herrschaft bilden die Basis für die nachhaltige, regionale und gesunde Kosmetiklinie aus Graubünden.

Letzte Woche war es endlich soweit. Die Geschäftsleitung des Jungunternehmens «CoreCosmetics» hielt ihre ersten eigenen Kosmetikprodukte in den Händen. «CoreCosmetics» ist ein Start-up-Unternehmen, das im September von fünf Schülern und einer Schülerin mit Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht an der EMS Schiers gegründet wurde. Das Jungunternehmen wird im Rahmen von Young Enterprise Switzerland (YES) betreut. Das Projekt zählt zudem als Maturaarbeit der EMS Schiers. Für ihr Start-up haben die Jungunternehmer mit viel Herzblut eine Produktidee entwickelt, den passenden Businessplan erarbeitet, die regionalen Rohstoffe beschafft und die Produktion bereits gestartet.

Regional, wertvoll und gesund

Mit «CoreCosmetics», einer Kombination aus den englischen Worten «core» für Kern und «cosmetics» für Kosmetik, entschieden sich die Jungunternehmer für eine Pflegelinie auf Basis von Traubenkernen. Das Öl aus Kernen der Rebberge in der Bündner Herrschaft, auf denen alle Produkte von «CoreCosmetics» basieren, macht die Kosmetiklinie einzigartig. Traubenkerne sind ein wertvolles Nebenerzeugnis, welches bei der Traubenpressung anfällt. Es birgt viele dermatologische Vorteile. Traubenkernöl schützt vor vorzeitiger Hautalterung und sorgt für ein straffes Hautbild. Die Produkte erfüllen die drei Grundwerte der Unternehmung (Nachhaltigkeit, Regionalität und Gesundheit).

Doch bevor die ersten Produkte verpackt waren, mussten sich die Jugendlichen die Rohstoffe beschaffen. In aufwändiger Handarbeit wurden die Kerne aus den Rückständen der Traubenpressung gesiebt, gereinigt und getrocknet. Die angefragten Winzer, allen voran Schloss Salenegg in Maienfeld und Grendelmeier in Zizers, haben das Projekt neben anderen Weinbauern tatkräftig unterstützt. Eine wertvolle Partnerschaft für die Produktion und das nötige Fachwissen hat «Core Cosmetics» mit der Parsenn Drogerie in Küblis gefunden.

Zuversicht trotz und wegen Corona

Neben Erfolgserlebnissen mussten «CoreCosmetics» auch Rückschläge hinnehmen. Die Verkaufsstände an Weihnachts- und Strassenmärkten wurden wegen der Covid-19-Pandemie fast alle abgesagt. Dadurch fallen wichtige, budgetierte Einnahmen weg. Entmutigen lassen sich die Jungunternehmer aber nicht und suchen nach alternativen Absatzkanälen. Seit wenigen Tagen können die Produkte auf www.corecos.ch auch online bestellt werden. Zudem hat das Team diverse Bündner Firmen angeschrieben und empfiehlt die Kosmetiklinie als Weihnachtsgeschenk für die Belegschaft. In einer Zeit, in der die Haut durch Desinfektionsmittel strapaziert wird, braucht sie mehr Pflege. Da kommen regionale und nachhaltige Pflegeprodukte gerade zur richtigen Zeit.

Die Produktepalette von «Core Cosmetics» umfasst zum Firmenstart eine Handcreme, eine Bodylotion, Lippenbalsam und ein Peeling. Die Basis aller Produkte sind Traubenkerne aus Graubünden. Falls es der Geschäftsverlauf erlaubt, will das Team von «Core Cosmetics» weitere Produkte auf den Markt bringen. Ein Bartöl für pflegebewusste Männer und ein Badeöl für kalte Wintertage sind nur zwei der geplanten Neuheiten aus der Ideenküche der Jungunternehmer.

pd