Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Maienfeld
26.12.2020
23.12.2020 11:08 Uhr

Cars und Sattelschlepper im Abseits

In Maienfeld stecken immer wieder grosse Cars oder Lastwagen fest. Bild: M. Schnell
Es kommt immer wieder vor und scheint kein Ende zu haben: Cars und Sattelschlepper manövrieren sich an der Abzweigung Skaletter/Kruseckgasse oder Vorstadt/Steigstrasse ins Abseits und blockieren den Ortsverkehr.

In Maienfeld gibt es nicht nur Heidi, Wein und Pferde, sondern auch viele enge Strassen und Gassen. Das scheint nicht allen Lastwagen- und Car-Chauffeuren und schon gar nicht allen Navigationsgeräten bekannt zu sein. Immer wieder kommt es vor, dass sich Riesengefährte – zum Beispiel an der Abzweigung Skaletter/Kruseckgasse oder im Bereich Vorstadt – ins Abseits manövrieren und sich nur sehr mühsam und zeitraubend aus den misslichen Lagen befreien können.

Problem bekannt

Der Stadtpolizei Maienfeld ist das Problem bekannt, wie Andres Sutter auf Anfrage ausführte. Man habe dieses Thema mit allen zuständigen Ämtern bereits rückwärts und vorwärts analysiert und diskutiert. «Leider ohne befriedigenden Lösungsansatz.» Eine Längenbegrenzung könne bei der Bahnhofkreuzung nicht angebracht werden, weil diese für die Luzisteigstrasse nicht zutreffe. Eingangs Grabenstrasse oder Vorstadt sei eine solche Tafel kontraproduktiv, weil entsprechende Gefährte dort nicht mehr umkehren könnten, und eine Signalisation mit Wendeplatz Heidibrunnen würde wohl auch nicht funktionieren. «So bleibt eigentlich nur die vorgängige Information der Chauffeure oder Lieferanten», stellt Sutter dazu weiter fest. Bei vielen regionalen oder regelmässig wiederkehrenden Unternehmen habe dies geklappt. Bei ortsunkundigen Fahrern, die oftmals nach GPS fahren, sei dies schwierig und erfordere Eigenvernunft oder eine vorherige Begutachtung der Situation. So dürften sich Fahrer, wie hier abgebildet, wohl auch in Zukunft wieder in die engen Gassen verirren.

ms