Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Schiers
13.04.2021

Regio Markt in der Metzgerei Mark

Andy Mark, Inhaber und Geschäftsführer Metzgerei Mark, mit den Mitarbeiterinnen Mengia Cathomen (links) und Ricarda Steiner. Es fehlen Manuela Willi und Sandra König. Bild: H. Wyss
Im Dezember vergangenen Jahres hat die Metzgerei Mark in ihrer Filiale in Landquart einen integrierten Regio Markt eröffnet. Inzwischen findet sich auch im Laden an der Dorfstrasse in Schiers eine Regio-Markt-Ecke, in welcher es 500 Produkte zu entdecken gilt.

Auserlesene Weine aus der Bündner Herrschaft, Kaffee und Tee, Milchprodukte und Pasta, aber auch typische Bündner Gebäck-Spezialitäten wie die Bündner Nusstorte, die Fideriser Torte oder die Rötälitorte aus Jenaz – und natürlich feine Fleisch- und Wurstspezialitäten aus dem eigenen Betrieb: In der Metzgerei Mark respektive im unlängst eröffneten Regio Markt im Dorfladen an der Dorfstrasse 82 in Schiers findet sich ein breit gefächertes Sortiment an Produkten aus der Region. «Unser im Dezember letzten Jahres in Landquart eröffneter Regio Markt ist bei der Kundschaft auf sehr guten Anklang gestossen», erklärt Andy Mark, Inhaber und Geschäftsführer der Metzgerei Mark im Lunden. «Im gleichen Stil haben wir jetzt auch den Regio Markt im Dorfladen in Schiers umgesetzt.» Während der integrierte Regio Markt in Landquart Platz für über 700 regionale Produkte bietet, findet sich in Schiers ebenfalls eine stattliche Auswahl von mehr als 500 Produkten. «Vom Bienenhonig bis zur Salatsauce ist hier eigentlich alles zu haben, was die Küche im Privathaushalt braucht, ausgenommen Salat und Frischgemüse», so Andy Mark.

Der Regio Markt an der Dorfstrasse in Schiers. Bild: H. Wyss

Synergien nutzen

Im Regio Markt nicht fehlen darf der beliebte Alpkäse, welcher weiterhin offen und nun in grösserer Auswahl angeboten wird als zuvor. Erhältlich ist ebenfalls eine breite Palette an verschiedenen Biersorten aus der Region.

Für Schleckmäuler fast keine Wünsche offen lassen Glacés und Schokolade-Variationen. Auf ein grosses Echo dürften die handgemachten Capuns oder die Ravioli mit der Bündner Puurachalb-Füllung der Metzgerei Mark stossen. «Den weitesten Weg nach Schiers, den haben die Teigwaren hinter sich. Sie werden von einem Bündner in Bad Ragaz hergestellt», erklärt Andy Mark gegenüber dem P&H. Sein Anliegen ist es, Synergien zu nutzen, denn er weiss: «Regionale Vielfalt und Kompetenz zu fairen Preisen, das schätzen die Leute. Gerade in einer Zeit, welcher die Dorfläden verschwinden, erhält der Laden im Dorfzentrum wieder mehr Gewicht.» Auch würden recht viele Ferienhausbesitzer auf ihrem Weg nach Stels, nach Pany oder auch nach Klosters/Davos gerne in der Metzgerei Mark vorbeischauen. Schliesslich ist es weitherum bekannt, dass Andy Mark auf regionales Fleisch und den direkten Kontakt zu den Bauern setzt, wobei das Tierwohl beim Prättigauer stets im Vordergrund steht.

Die Öffnungszeiten im Dorfladen mit Regio Markt in Schiers haben insoweit eine Änderung erfahren, als von Dienstag bis Freitag neu von 8 bis 12.15 Uhr geöffnet ist. Nachmittags ist weiterhin von 13.30 bis 18.30 Uhr offen und am Samstag von 8 bis 16 Uhr durchgehend.

H. Wyss