Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Schiers
08.05.2021

Schiers verdoppelt Impfkapazität

Das Impfzentrum Schiers hat mit provisorischer Infrastruktur eine zweite Impfstrasse geschaffen, wodurch jetzt doppelt so viel geimpft werden kann. Bild: M. Schnell
Covid-Impfungen sind schweizweit bekanntlich eher schleppend angelaufen. Einmal waren die Kapazitäten, ein andermal der fehlende Impfstoff daran schuld. In den letzten Wochen haben die Kantone und Impfzentren jedoch aufgerüstet. So auch das Impfzentrum im Spital Schiers, das diese Woche seine Kapazitäten verdoppelt hat.

Im Impfzentrum im Spital Schiers sind die Kapazitäten dank provisorischer Infrastruktur mit zwei Aussencontainern diese Woche deutlich erhöht worden. «Wir können nun rund 200 und damit doppelt so viele Personen pro Tag impfen», bestätigt Manuela Gschwend, Leiterin des Impfzentrums, gegenüber dem P&H. In den letzten Wochen habe es aber nicht wegen der Infrastruktur, sondern wegen der unregelmässigen Impfstofflieferungen immer wieder Engpässe gegeben. «Diese Situation sollte sich jetzt etwas entspannen.»

Ärzte, die pensioniert oder zeitlich abkömmlich sind, helfen bei der Erfassung der Impfdaten. Im Bild (links) Markus Hitz vom Berggasthof «Alte Post» in Schuders. In Schiers können nun täglich rund 200 Impfdosen verabreicht werden. Bild: M. Schnell

Online-Tool des BAG

Die Vergabe der Anmeldungen läuft über ein Online-Tool des BAG, welches die Termine nach unterschiedlichen Kriterien – wie beispielsweise Alter, Risikogruppen, chronische Erkrankungen etc. – priorisiert.

Unterstützt wird das Personal des Spitals Schiers bei der Aufnahme der Impfwilligen nebst dem Administrations-Personal und den «Impferinnen» durch pensionierte oder nicht mehr berufstätige Ärzte aus der Region. Diese stellen sicher, dass eine Impfung auch durchgeführt werden darf und keine Kontraindikationen bestehen.

M. Schnell