Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Herrschaft
05.06.2021
04.06.2021 14:27 Uhr

Fulminantes Programm in Haldenstein

Schloss Haldenstein Bild: www.chur.graubuenden.ch
Kurzentschlossen fasste die Bündner Theaterregisseurin und Produzentin, Annina Giovanoli den Entschluss und lancierte innerhalb weniger Tage das Kulturfestival «Kultur am Schloss» in Haldenstein.

Das spartenübergreifende und abwechslungsreiche Programm mit professionellen Bündner Künstlerinnen und Künstlern darf sich absolut sehen lassen. Die Eröffnung fällt am 13. Juni 2021, dem Kindertheater Tik Tak in den Schoss und reicht dann Gian-Marco «Gimma» Schmid das Zepter weiter, der mit seiner von Noxx vertonten musikalischen Lesung das Publikum zu fesseln weiss. Der nächste Abend gehört dem Programm Donner & Doria. Caroline Capiaghi und Kornelia Bruggmann führen den Schlosshof in die Welt der Mythen und Sagen und übergeben dann in der Wochenmitte an Domenic Janett und seinen Mitmusikanten Robert Grossamann. Gian Rupf und Volker Ranisch entführen am Donnerstag und Freitag in die Via­mala und lassen Knittels Roman in den alten Mauern nachhaltig zurück. Das Theaterstück rund um die Geschehnisse in der alten Schlucht hinterlässt feine Spuren. Sidona Caviezel und Nina Mayer machen am Sonntag mit einem wundersamen Konzert in ihrer romanischen Muttersprache den Festivalschluss. Nebst den abendlichen und vorabendlichen kulturellen Programmpunkten warten ebenso spannende Führungen rund um das Schloss Haldenstein auf ihre Mitläufer. Eine davon wird die Besichtigung des Büpndner Kulturschutzes sein, eine andere führt durch den Rosengarten und am Samstag, 19. Juni, wird die Burg Haldenstein vom archäologischen Dienst Graubünden persönlich gezeigt. Kultur am Schloss wird ein wahres Sommererwachen, dessen Namen, nach der langen Coronapause, der noch ziemlich verschlafenen Kultur, mehr als gerecht wird. Alle Aufführungen finden im kleinen Schlosshof in Haldenstein statt. Bei schlechtem Wetter in der reformierten Kirche. Infos, Reservationen und das ganze Programm sind unter www.annina-giovanoli.ch oder auf www.theater-haldenstein.ch ersichtlich.

pd